Gesunde Ernährung: Rette die Vitamine!

Gesund kochen: Rette die Vitamine © Stephanie Eichler / AdobeStock.com

Gesund kochen ist mittlerweile für viele Eltern wieder glücklicherweise enorm wichtig. Doch worauf sollte man beim Transport, der Lagerung und der Zubereitung von gesunder Nahrung besonders achten und wie muss Gemüse richtig gegart werden, um keine wichtigen Inhaltsstoffe zu verlieren? Wie wird Obst sachgemäss gelagert? Alle wichtigen Infos zu dem Thema "Rette die Vitamine" findest du hier.

Anzeige

Vitamine in Lebensmitteln

Wichtige Vitamine sind in zahlreichen Lebensmitteln vorhanden, allen voran natürlich in Obst und Gemüse. Für uns Menschen ist eine vitaminreiche Ernährung enorm wichtig und besonders Kinder brauchen wertvolle Inhaltsstoffe, um gesund gross werden zu können. Doch gerade Vitamine gehen bei unsachgemässer Behandlung leicht verloren - allen voran das für die gesunde Kinderernährung wichtige Vitamin C und die Folsäure. Die Hauptfeinde der Vitamine sind Sauerstoff und Luft und bei wasserlöslichen Vitaminen ( z.B. B2, B6, B12 ) ist auch eine übermässige Hitze und das Auslaugen durch Wasser Auslöser für den Vitaminentzug. Folgende Punkte solltest du besonders beachten, um deiner Familie eine gesunde Ernährung zu bieten:

  • Kaufe möglichst frisch geerntetes Gemüse

    Selbstverständlich ist der Vitamingehalt in frisch geerntetem Obst und Gemüse am höchsten. Doch sind die Lebensmittel erst einmal Zuhause, werden viele Inhaltsstoffe auch durch eine zu lange Lagerung kaputt gemacht. Kaufst du etwa am Montag einen frischen Salat, wirst du diesen am Freitag deiner Familie ohne Vitamin C auftischen müssen. Hintergrund: Bei der Lagerung im Kühlschrank gehen pro Tag ungefähr 25 % des Vitamin C verloren.

  • Kaufe mehrmals pro Woche ein

    Aus den oben genannten Gründen solltest du nach Möglichkeit mehrmals in der Woche einkaufen gehen. Besonders Früchte solltest du für dein Kind immer parat im Haus haben. Ist das zeitlich nicht drin, greife besser zu tiefgefrorenem Gemüse, denn dies wird frisch geerntet und schockgefroren, wodurch der Vitamingehalt erhalten bleibt.

  • Richtig waschen

    Wasche das Gemüse und Obst erst kurz vor der Verwendung. Achte darauf, dass du das Gemüse nicht zu fein schneidest und dass es nicht zu lange im Wasser bleiben muss.

  • Die richtige Zubereitung

    Weitere Gefahren für die Vitamine lauern dann beim Kochen. Durch das Garen in siedendem Wasser gehen rund die Hälfte der wichtigen Nährstoffe verloren. Daher solltest du das Gemüse mit möglichst wenig Wasser so kurz wie möglich kochen - was am besten mit speziellem Kochgeschirr wie einem Multigarer funktioniert. In diesen Geräten kannst du die Speisen für deine Familie ohne Fett und Wasser zubereiten. Auch das drucklose Dämpfen ist eine gute Lösung, um die Inhaltsstoffe zu erhalten. Dafür befüllst du eine Pfanne mit möglichst wenig Wasser und garst das Gemüse samt Deckel. Die Verwendung von einem Dampfkochtopf hingegen ist nicht zu empfehlen, denn hier werden durch den Druck sehr viele Vitamine kaputt gemacht. Was für Gemüse gilt, gilt übrigens auch für Fleischgerichte: Umso länger das Fleisch erhitzt wird, umso mehr B-Vitamine gehen verloren, etwa bei verschiedenen Schmorgerichten.


In der Regel lassen sich viele gesunde Rezepte leicht realisieren und nachkochen. Besonders für die gesunde Kinderernährung gibt es zahlreiche Vorschläge im Internet, mit welchen du in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand eine vitaminreiche Mahlzeit zauberst.


Mehr zum Thema:

Nährstoffschonend kochen
Gesunde Ernährung mit Bio-Lebensmitteln

 

 

Tags:

Deine Bewertung:

4/5 (3 Stimmen)

KOMMENTARE (0)