15. Schwangerschaftswoche © Sebastian Kaulitzki - adobe.stocks.com

15. Schwangerschaftswoche (15. SSW) - dein Baby, dein Bauch

Jetzt hast du das erste Drittel deiner Schwangerschaft bereits hinter dir. Viele, die während der ersten drei Monate mit Übelkeit oder Erschöpfung zu kämpfen hatten, verspüren nun eine deutliche Verbesserung und können ihre Schwangerschaft in vollen Zügen geniessen. Auch für die Aussenwelt wird das kleine Bäuchlein langsam sichtbar.

Anzeige

Wie entwickelt sich dein Baby in der 15. SSW?

Dein Baby wächst und gedeiht. Die Proportionen verändern sich. Der Kopf, der bis vor zwei Wochen noch ungefähr die Hälfte der Gesamtkörperlänge ausmachte, wächst nun langsamer, der restliche Körper legt zu. Der Hals bildet sich, Arme und Beine wachsen. Dein Baby ist mittlerweile etwa so gross wie ein Apfel, also etwa 8- 10 cm lang und wiegt ca. 60 Gramm. Noch hat der Fötus genügend Platz sich zu bewegen. Diese Bewegungen trainieren sowohl den Aufbau des Gehirns, als auch die Beweglichkeit.

In der 15. SSW hat sich auch das Herz, das zuvor noch aus einem langen Herzmuskelschlauch bestand, entwickelt. Es besteht nun aus Herzkammern, Kammervorhöfen und Klappen. Die Leber stellt ab der 15. Schwangerschaftswoche Gallenflüssigkeit her.

Es steht "Atmen" auf der To-do-Liste deines Babys. Das Zwerchfell nimmt seine Arbeit auf und trainiert für die Zeit nach der Geburt, dass die Lunge Luft holen und sie wieder ausstossen kann. Allerdings saugt die Lunge des Babys im Bauch der Mutter noch keine Luft, sondern winzige Schlucke Fruchtwasser.

Was passiert mit deinem Körper in der 15. SSW?

Während der ersten Wochen deiner Schwangerschaft ist deine Gebärmutter von der Grösse eines Hühnereis zu der eines grossen Gänseeis angewachsen und damit so stark vergrössert, dass sie zwei bis drei Fingerbreit über dem Schambein zu tasten ist. Allmählich wird dein Bauch rundlicher. Du siehst schwanger aus! Bei vielen Frauen ist der Busen jetzt nicht mehr so empfindlich, er wächst aber trotzdem weiter. Ab jetzt werden die Brustwarzenhöfe dunkler und es kann sich eine dünne, braune Linie (Linea nigra oder auch Linea fusca genannt), eine senkrechte, strichförmige dunkle Verfärbung der medianen Bauchhaut, bilden. Als Ursache dieser Verfärbung gilt die erhöhte Produktion des melanozyten-stimulierenden Hormons.

Gesunde Ernährung und Bewegung in der 15. SSW:

Da die Übelkeit, die viele Schwangere überfällt, verflogen ist, ist es in der 15. Schwangerschaftswoche an der Zeit, sich mit einer ausgewogenen und vollwertigen Ernährung für dich und dein Baby  auseinander zu setzen. Mach dir aber keinen Kopf, wenn es mal an einem Tag kein Obst oder Gemüse gab. Dein Körper hat die wichtigsten Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in ausreichender Menge eingelagert, so dass dein Baby keinen Mangel leidet.

Körperliche Bewegung ist nun von Vorteil. Schwimmen, walken oder längere Spaziergänge verhindern zusätzliche Kilos und halten fit.

Interessantes für den Vater:

Spätestens jetzt werden auch Väter darauf angesprochen, dass ihre Frau schwanger ist. Langsam beginnen auch sie, sich auf das Kommende einzustellen. Die Hebamme ist bereits ausgesucht? Du begleitest die Mutter deines Kindes zu einem Infoabend für Schwangere? Mit wachsendem Bauch werden auch für dich die anstehenden Veränderungen spürbar.

Mit dem Ultraschallgerät kann nun die Frauenärztin oder der Frauenarzt meist deutlich machen, ob ihr ein Mädchen oder ein Junge bekommen werdet. Wer möchte, kann nun auch eine Fruchtwasseruntersuchung durchführen lassen. Ziel der Untersuchung ist, ein Gendefekt bei deinem ungeborenen Baby auszuschliessen. Bist du über 35 Jahre alt oder gibt es in deiner Familie eine erbliche Vorbelastung, wird dir die Untersuchung empfohlen. Lasst euch dazu beraten.

Sicher freut ihr euch nun besonders auf die ersten spürbaren Bewegungen deines Babys. Das ist etwas ganz Besonderes!

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (2 Stimmen)

KOMMENTARE (0)