Vitamine in der Schwangerschaft

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft © Choreograph - istockphoto.com

Experten empfehlen eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Bereits bei den ersten Schwangerschaftsanzeichen sollte damit begonnen werden. Welche Vitamine und Mineralstoffe sind unbedingt notwendig? Wo sind sie enthalten? Wie kann ich mich möglichst schnell umstellen? Muss ich wirklich auf alles verzichten?

Anzeige

Bedeutung der Vitamine in der Schwangerschaft

Bereits bei den ersten Schwangerschaftsanzeichen bist du gut beraten, deinen Alltag auf vitaminreiche Kost umzustellen. In die entwickelt sich ein kleines Wesen. Für die Ausbildung des Gehirns und der ersten wichtigen Grundbausteine werden besonders in der ersten sensiblen Phase reichliche Vitamine benötigt. Eine herausragende Bedeutung spielen dabei die Vitamine A, C, E, Folat und Niacin. Aber auch verschiedene B Vitamine wie B1, B2, B6 und B12 spielen eine wichtige Rolle beim gesunden Wachstum. Darüber hinaus dürfen lebenswichtige Mineralstoffe nicht vergessen werden. Während der Schwangerschaft sollte Ernährung vor allem auch diesen Bedarf decken. Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod und Zink benötigt nicht nur das Baby, sondern vielmehr auch die werdende Mutter. Bedenke immer, dass diese goldenen Inhaltsstoffe in einer grösseren Menge benötigt werden, wenn du schwanger bist. Ärzte empfehlen den ganzheitlichen Bedarf der Vitamine bereits ab dem Moment zu decken, in dem eine Frau beschliesst schwanger zu werden.

Empfehlenswerte Lebensmittel während der Schwangerschaft

Im Grunde genommen ist es gar nicht so schwierig, eigene Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Wenn du auf eine vollwertige Nahrung achtest, kannst du davon ausgehen, dass du eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft geniesst. Dein Baby wird durch Vollwertkost mit den notwendigsten Inhaltsstoffen versorgt. Eine während der Schwangerschaft gerechte Ernährung zeichnet sich durch eine ausgewogene Mischung an Milch- und Getreideprodukten, sowie frischem Gemüse und regionales Obst aus. Dazu gehören auch besonders Hülsendfrüchte wie Erbsen, Bohnen oder Linsen dazu. Des Weiteren darf während der Schwangerschaft bei der Ernährung natürlich auch eine gewisse Portion an Fisch und Fleisch dabei sein. Als werdende Mutter kannst du bei Fleisch beispielsweise auf möglichst fettarme Rinderfilet oder auch Geflügel zurückgreifen. Bei Getreideprodukten kannst du helle Nahrungsmittel durch Vollkornprodukte ersetzen.

Zusätzliches Multivitaminpräparat in der Schwangerschaft?

Grundsätzlich empfehlen Ernährungsexperten eine vollwertige Ernährung, damit kann auf Multivitaminpräparate verzichtet werden. Deine Hebamme oder der Arzt kennen dich jedoch besser. Es ist empfehlenswert, das Thema Schwangerschaft und Ernährung bereits bei ersten Treffen anzusprechen.

Folsäure bereits ab Kinderwunsch einnehmen

Fachkräfte raten auf jeden Fall zur zusätzlichen Einnahme von Folsäure, am besten bereits vor der Schwangerschaft, also wenn der Kinderwunsch besteht.

Vor allem sollte die werdende Mutter darauf Wert legen, dass gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ihr auch schmeckt. Mit dem Genuss erreichen wertvolle Nährstoffe das Baby besser. In diesem Sinne wünschen wir einen gesunden und frischen Appetit!

Tags:

Deine Bewertung:

4,7/5 (3 Stimmen)

KOMMENTARE (1)



Alles gut und schön. Auf Rinderfilet zurückgreifen!! Wer kann sich das leisten.. Gesund ist worauf man am meisten Lust hat..

Silvia |