Folsäure bei Kinderwunsch

Obwohl Folsäure in grünen Blättern (Spinat, Salat) und anderen Gemüsen (Brokkoli, Blumenkohl, Bohnen, Spargel), Obst (Orangen, Erdbeeren) sowie in Haferflocken, Vollkornprodukten, Weizenkeimen und Nüssen enthalten ist, ist der Folsäuremangel der am weitesten verbreitete Mangelzustand der westlichen Welt. Dabei ist Folsäure gerade für Frauen mit Kinderwunsch unbedingt notwendig, um Fehlgeburten oder Fehlbildungen des Kindes zu vermeiden.

Anzeige

Was ist Folsäure?

Folsäure oder Folat gehört zu den B-Vitaminen (Vitamin B9). Der Name leitet sich vom lateinischen "folium" ab, was "Blatt" bedeutet. Aus Blattspinat wurde die Folsäure erstmalig isoliert. Der aktive Metabolit der Folsäure ist die Tetrahydrofolsäure, die wichtig ist für die Synthese von DNA und RNA, die vermehrt bei der Zellteilung und dem Zellwachstum benötigt werden. Ausserdem wirkt Folsäure entzündungshemmend und wird für die Hirnfunktion gebraucht. Darüber hinaus soll sie Allergien und Asthma entgegenwirken. Bei einem Mangel an Folsäure treten Müdigkeit und Schwächegefühle auf. Eine Überdosierung mit Folsäure ist sehr selten und nur bei sehr hoher Dosis möglich. Anwendungsbereiche von Folsäure-Präparaten sind neben der vorbeugenden Einnahme bei Kinderwunsch auch eine Form der Blutarmut (megaloblastäre Anämie) und eine Therapie mit Methotrexat zum Beispiel bei Rheumatoider Arthritis.

Warum ist die Einnahme von Folsäure wichtig für Frauen mit Kinderwunsch?

Idealerweise beginnst du bereits drei Monate vor der Befruchtung mit der Folsäure-Einnahme, die bis zur zwölften Schwangerschaftswoche weitergeführt werden sollte. Dazu sind täglich 400 Mikrogramm Folsäure zusätzlich zu einer folsäurereichen Ernährung einzunehmen. Der Grund dafür ist, dass kein Folsäuremangel auftritt und somit schwere Fehlbildungen, wie die Spina bifida und der Anenzephalus sowie andere Geburtsfehler vermieden werden können. 

Warum ist Folsäure-Einnahme wichtig für Männer bei Kinderwunsch?

Die Spermienqualität der Schweizer Männer ist in den letzten Jahren messbar schlechter geworden. Unter anderem liegt dies an der Ernährung. Die Einnahme von Folsäure verbessert nicht nur die Qualität der Spermien, sondern steigert auch deren Anzahl im Ejakulat. Darum ist die Folsäure-Einnahme nicht nur für die Frau, sondern auch für den Mann unbedingt zu empfehlen.

Rechtzeitig anfangen!

Wenn du schwanger werden willst, beginnst du am besten schon einige Monate bevor du die Verhütung absetzt, mit der Einnahme von Folsäure-Präparaten. Natürlich vorkommende Folsäure ist sehr hitzeempfindlich und nach der Aufnahme wird nur die Hälfte vom menschlichen Körper aufgenommen. Beide Partner sollten darum ergänzend Präparate einnehmen.


Weitere Informationen zum Thema Folsäure findest du unter www.stiftung-folsäure.ch.

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (1)



Folsäure sehr wichtig hat mir meine frau dr. schon vor schwanerschaft geasgt !!!!

Cintha Dworschov |