Anzeige

Was tun bei Fieber?

Was tun bei Fieber? © paulaphoto / AdobeStock.com

Fieber ist eine normale Reaktion des Organismus auf Infektionen. Makrophagen sind Blutzellen, die Krankheitserreger aufspüren und direkt bekämpfen. Gleichzeitig geben sie Signale ins Blut ab, damit das Gehirn die Körpertemperatur anhebt und die Produktion der weißen Blutkörperchen und anderer Entzündungshelfer gesteigert wird. Die Hitze kann viele Krankheitserreger direkt abtöten.

Anzeige

Was ist Fieber?

Die normale Körperkerntemperatur eines Babys und eines Kleinkindes liegt zwischen 36,5°C und 37,5°C, wobei die durchschnittliche Körpertemperatur mit zunehmendem Alter sinkt.

Bei einem Baby spricht man von Fieber, wenn seine Temperatur über 38°C steigt.

Oft spürst du die erhöhte Temperatur deines Babys schon mit der Hand. Wirklich zuverlässig misst man die Temperatur rektal. In den Achseln oder auf der Stirn ist keine exakte Messung möglich. Bei Kindern unter drei Jahren sollte man die Temperatur auch nicht im Mund messen. Eine weitere gute Methode sind Infrarotthermometer, die die Temperatur im Ohr messen.

Manche Kinder reagieren auf Stress, im Wachstum oder beim Zahnen mit erhöhter Temperatur. Fieber wird meist durch Viren, seltener durch Bakterien oder andere Erreger wie Pilze ausgelöst. Nach dem Impfen ist leichtes Fieber ein Zeichen, dass die Impfung anschlägt.

Anzeige

Welche Massnahmen senken Babys Fieber?

Fieber ist eine Möglichkeit des Körpers, sich selbst zu helfen. Daher sollte es kontrolliert, aber nur in starken Fällen bekämpft werden, wenn es dem Köper mehr schadet als nutzt. Ziehe deinem Kind leichte Kleider an und gib ihm kühle Bettwäsche. Sorge für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Hausmittel wie Wadenwickel oder kühlende Bäder senken das Fieber und sollten nur bei länger andauernden, starken Temperaturerhöhungen angewendet werden. Ähnliches gilt für fiebersenkende Medikamente. Suche den Arzt auf, wenn das Kind sich anders verhält als sonst, Schmerzen hat, wenn das Fieber länger als drei Tage anhält oder über 38°C klettert (bei Kleinkindern über 6 Monate über 39 Grad Celsius). Bei einem Baby unter drei Monaten stelle bitte jede Temperaturerhöhung dem Arzt vor.

Was ist ein Fieberkrampf beim Baby?

Wenn die Körpertemperatur deines Kindes plötzlich stark steigt, kann das einen Krampfanfall auslösen. Ein Fieberkrampf ist leicht zu erkennen: das Kind wird bleich und macht sich steif. Oft kommt es dabei zu einer kurzen Bewusstlosigkeit. Ein Krampf wirkt auf die Eltern beängstigend, schadet dem Kind aber nur selten. Versuch nicht, dein Kind festzuhalten. Lockere seine Kleidung und entferne den Schnuller. Grundsätzlich ist jeder Krampf ein Fall für den Arzt. Wenn ein Krampf länger als vier Minuten anhält, solltest du die Rettung rufen.

Jedes Baby hat ab und an erhöhte Temperatur. Wenn sich dein Kind nicht sichtlich unwohl fühlt, mach dir nicht allzu viele Sorgen. Oft ist die Temperaturerhöhung schnell wieder vorbei.

Deine Bewertung

Bitte addieren Sie 3 und 4.

Das könnte dich auch interessieren...

Keine Artikel vorhanden