Drittes Kind - ja oder nein?

Für Paare ist die Gründung einer Familie immer eine besondere Herausforderung. Während beim ersten Kind noch alles völlig neu ist und wir uns voll und ganz den kindlichen Bedürfnissen anpassen, kehrt beim zweiten Sprössling schon langsam mehr die Routine ein. Doch kann vielleicht ein drittes Kind die Familie noch mehr bereichern?

Anzeige

Ein Kind ist immer auch eine Herausforderung

Obwohl ihr als Eltern auch auf viel verzichten müsst, haben euch eure Kinder einfach so viel zu geben. Manchmal kommt er dann schnell - der Wunsch nach einem weiteren Kind und dann wissen wir Eltern auch genau, was auf uns zukommt. Der Alltag ist längst auch mit Baby zur Routine geworden und so können wir uns vorstellen, auch noch ein zweites oder drittes Kind gross zu ziehen. 

Man muss es nun mal deutlich sagen: Ein Kind kann den letzten Nerv rauben! Und trotzdem lieben wir die kleinen Quälgeister über alles und möchten nie wieder ohne sie leben. Stattdessen schwanken unsere Gedanken in ganz andere Richtungen: "Vielleicht noch so eins?"

Wunsch nach einem dritten Kind? Überlegungen zur Familienplanung

Folgende Aspekte müssen bei der Familienplanung berücksichtigt werden:

1. Finanzielle Aspekte
Kinder kosten nun mal viel Geld. Reichen die momentanen finanziellen Verhältnisse für ein drittes Kind? Wenn beide Elternteile berufstätig sind: Können beide ihrer beruflichen Tätigkeit fortführen, wenn drei minderjährige Kinder im Haushalt sind?

2. Fehlender Wohnraum
Natürlich muss immer auch die wohnliche Situation hinterfragt werden. Auch wenn sich die Geschwister in jungen Jahren ein Zimmer teilen können, wird dies langfristig gesehen wahrscheinlich nicht gut gehen. Somit kann es womöglich nötig sein, in eine grössere Wohnung umzuziehen. Zum einen wäre dies wieder mit deutlich höheren Kosten verbunden und des Weiteren müssten sich auch die anderen Kinder mit einem Umzug und dem anderen Umfeld arrangieren können.

3. Im Auto kann es eng werden
Womöglich muss mit einem grösseren PKW gerechnet werden, damit ausreichend Platz und Sicherheit während der Fahrt gewährleistet sind. Mit drei Kindern brauchst du nicht nur einen grossen Kofferraum, sondern auch eine sichere Fahrzeugausstattung (Kindersitz, etc). Es ist nicht immer ganz leicht, drei Kinder in einem Fahrzeug unterzubringen.

4. Aufmerksamkeit muss noch mehr geteilt werden
Mit drei Kindern muss die ohnehin schon knappe Freizeit noch genauer aufgeteilt werden. Nicht selten ist bei Geschwistern auch Eifersucht im Spiel, besonders dann, wenn du deinem Säugling mehr Aufmerksamkeit schenkst bzw. schenken musst. Auch wenn du deinem kleinsten Kind zwangsläufig mehr Zeit zur Verfügung stellen musst, kann dies grundsätzlich die Sympathie der Kinder untereinander auf eine harte Probe stellen. Doch in der Regel lässt sich diese Eifersucht mit der richtigen Erziehung sehr schnell in echte Geschwisterliebe verwandeln.

5. Die Kinderbetreuung wird schwieriger

Auch das Thema Betreuung darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Eine private Betreuung für deine Kinder zu finden gestaltet sich mit jedem weiteren Kind deutlich schwieriger. Zwar betreuen Oma und Opa oder andere Verwandte gerne deine Kinder zeitweilig, aber mehr Kinder bedeutet nun mal zwangsläufig auch mehr Aufwand.

Auch die Väter tragen eine grosse Verantwortung

Auch die Väter sollten sich in der Verantwortung sehen, mit jedem weiteren Kind die Partnerin auch mehr zu unterstützen - sei es bei der Erziehung oder finanziell.

Es gibt keine Nachteile ohne Vorteile

Eltern werden mit zahlreichen Bedenken konfrontiert, wenn es darum geht, die Familie durch ein drittes Kind noch weiter wachsen zu lassen. Allerdings wissen diese Eltern auch sehr genau um die Aufwendungen, die es bei der Erziehung zu meistern gilt.

Jedes Kind auf dieser Welt ist eine absolute Bereicherung und viele Kinder bringen natürlich gleichzeitig auch viel Leben und Spass in die Familie. Auch Geschwister können voneinander profitieren, denn Kinder lernen nicht nur von den Eltern, sondern sie orientieren sich generell an grösseren Personen. Somit werden sie schnell selbstständig und sind meist Einzelkindern diesbezüglich um einiges voraus.

Fazit: Ein drittes Kind - Ja oder nein?

Drei Kinder bergen viele Herausforderungen - sowohl zeitlich, als auch organisatorisch und finanziell. Doch unsere persönlichen Vorstellungen von einem erfüllten, glücklichen Leben sind vollkommen unterschiedlich und so kann ein Lebensmodell mit einer grossen Familie für viele eine absolute Erfüllung sein. Ermöglichen die Rahmenbedingungen grundsätzlich die Familienvergrösserung, solltest du wohl am besten auf dein Bauchgefühl hören, dich gemeinsam mit deinem Partner einig sein und anschliessend den geplanten Weg mit deiner Familie zusammen gehen.

Tags:

Deine Bewertung:

2,5/5 (8 Stimmen)

KOMMENTARE (0)