Hilfe, meine Schwiegereltern mischen sich ein!

Schwiegereltern mischen sich in Erziehung ein © NDABCREATIVITY - AdobeStock.com

Schwiegereltern und Schwiegerkinder - das ist fast schon ein klassisches Thema des Zankapfels. Was ist eigentlich das wahre Thema, das dieses Verhältnis so stark belastet? Ist man sich einmal konkret der Probleme bewusst, die das Verhältnis so schwierig machen, dann ist der erste Schritt zur Lösung schon fast gemacht. Die Probleme mit Schwiegereltern stammen in der Regel aus einem Generationenkonflikt. Mit viel Geduld und etwas Verständnis für die Situation der Eltern, gibt es Lösungen.

Anzeige

Schwiegereltern mischen sich in die Erziehung ein

Wenn Schwiegereltern sich einmischen, solltest du dir zunächst vor Augen führen, dass diese nur das Beste für dein Kind möchten. Dennoch solltest du dir die Einmischung nicht gefallen lassen. Hier hilft ein Gespräch in einer ruhigen Minute, in der du selbst Verständnis für die Einmischung der Schwiegereltern zeigst, gleichzeitig aber darauf hinweist, dass jedes Elternpaar auch das Recht auf eigene Fehler in der Erziehung hat. Keinesfalls hilft es übrigens, sofort in der angespannten Situation verbal zu reagieren und so die Fronten zu verhärten.

Beispiel: Dein Kind möchte etwas nicht essen und tobt am Tisch - die Schwiegermutter möchte es trösten. In diesem Moment solltest du ruhig aber bestimmt darauf hinweisen, dass du die Situation mit dem Kind allein lösen möchtest, später gehst du dann noch einmal auf die Schwiegermama zu, um das Gespräch aufzunehmen.

Nerven mich die Ratschläge, weil ich mich nicht perfekt fühle?

Nicht selten ist an den Tipps der Schwiegereltern ein Hauch von Wahrheit. Vielleicht möchtest du ihren Rat aber nicht hören oder annehmen, weil du dich ohnehin als eine zweitklassige Mutter oder zweitklassiger Vater fühlst. Hier hilft es, sich in einer ruhigen Stunde zu reflektieren und in sich zu horchen, ob die Ratschläge nur so nerven, weil man sich als schlechte Mutter oder schlechten Vater fühlt. Ein gelockerter Umgang mit der eigenen Rolle entspannt das Schwiegereltern-Verhältnis, denn auch die Schwiegereltern waren keine perfekten Eltern!

Die Eltern hüten regelmässig die Kinder

Hier gilt es zunächst, in Kernthemen klare Absprachen zu treffen. Das gilt besonders dann, wenn ansonsten das Wohl des Kindes gefährdet wäre. Beispielsweise eine Lebensmittelallergie setzt voraus, dass Schwiegereltern sich an die Regeln der Eltern halten. Auch für die generelle Erziehung - beispielsweise Gewaltfreiheit - sind Eltern die Taktgeber. Aber du solltest auch akzeptieren, dass Schwiegereltern Oma und Opa sind und gern ein wenig verwöhnen und einige Dinge eben auch selbst entscheiden.

Wir alle wissen, wie gern wir uns an die Zeiten erinnern, als wir bei den Grosseltern Dinge tun durften, die bei den Eltern absolut verboten waren. Grosseltern sind wichtig für Kinder und deshalb ist ein gutes Miteinander zwischen Eltern und Schwiegereltern auch sehr wichtig für das Kind.

Tipp: Manchmal hilft es, sich in einer schwierigen Situation kurz zurückzuziehen, durchzuatmen und sich vor Augen zu führen, dass die Schwiegereltern nur das Beste für dein Kind wollen.

Tags:

Deine Bewertung:

3,8/5 (12 Stimmen)

KOMMENTARE (0)