Ein starkes Immunsystem

Oft hat man als Mutter oder Vater das Gefühl, dass die gesamte Familie von einer Erkältung in die nächste rutscht. Ist das eine Kind gesund, folgt das nächste, dann der Papi und/oder Mami. Mit welchen einfachen Mitteln lassen sich Abwehrkräfte und ein schwaches Immunsystem des Kindes stärken, so dass Erkältungen seltener Einzug erhalten?

Anzeige

Das Immunsystem als körpereigener Schutzmechanismus

Unser Immunsystem ist ein körpereigener Schutzmechanismus, um schädliche Einflüsse, wie Krankheitserreger und Fremdstoffe, von uns abzuwehren. Ist das Immunsystem aber geschwächt, verliert es gegen die Viren und wir werden krank. Häufige Erkrankungen des Kindes können mühsam sein und an den eigenen Kräften zehren, sind aber gleichzeitig für die spätere Gesundheit des Kindes wichtig.

Anzeige

Stärkung des Immunsystems - 12 Tipps!

Wie oft das Kind tatsächlich krank wird, hängt von Faktoren wie Ernährung, Bewegung, familiären Vorbelastungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Mit folgenden Tipps kannst du zur Stärkung des Immunsystems beitragen:

  • Gesunde Ernährung mit vielen verschiedenen Früchten, Gemüsen und Ballaststoffen (drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Früchte, davon mindestens eine Portion roh)
    Mit Schwung in den Tag startest du mit einem frisch gepressten Orangensaft (viel Vitamin C), ins Müesli frische Früchte schnippeln, Cherrytomaten eignen sich wunderbar als Snack, Gemüse kann man auch mal als Sauce kochen. Denke auch an Vollkornprodukte, diese haben viel mehr Mineralstoffe, als Weissmehlprodukte.
  • Ausreichend Bewegung an der frischen Luft, auch im Winter oder bei schlechtem Wetter
  • Genügend Schlaf: Der Körper braucht diese Erholungszeit, um neue Kraft zu tanken.
  • Die richtige Kleidung: Gerade in der kälteren Jahreszeit empfiehlt sich das Zwiebel-Look-System. Zwischen den verschiedenen Kleidungsschichten bilden sich wärmende Luftpolster und bei Bedarf kann ganz einfach eine Schicht ausgezogen werden.
  • Vermeide kalte Füsse
  • Viel trinken (Wasser oder ungesüsste Tees)
  • Regelmässiges Händewaschen
  • Wohnräume öfter lüften (5-10 Minuten Stosslüften)
  • Vermeiden von Stress und anderen psychischen Belastungen
  • Rauchen im Umfeld der Kinder vermeiden
  • Wechselduschen wirken belebend, entgiften und verbessern den Blutkreislauf. Dusche anfangs nur die Füsse und Arme mit dem kalten Wasser ab. Beim nächsten Mal beginne wieder mit den Füssen und den Armen, brause dann auch vorsichtig die Beine, den Brustbereich und den Rücken ab. Zum Schluss der empfindliche Bauch. Singen und jauchzen erlaubt…
  • Starte täglich mit einer Portion Optimismus in den Tag. Lache viel - und finde genügend Zeit für dich selbst.

Mami und Papi sollten als gutes Vorbild vorangehen und den Kindern eine gesunde Lebensweise vorleben. Dazu gehört unter anderem auch eine positive Lebenseinstellung. Trainiere eine positive Sichtweise und finde einen Weg, Stress einfacher zu bewältigen. Positive Gefühle durch Vergnügen, Spass und Humor sind sehr wichtig, um glücklich durchs Leben zu gehen und optimistisch zu denken. Eine positive Lebenseinstellung kann das Immunsystem beeinflussen!

Weitere Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Erkältungen mit Schnupfen und Husten sind meist harmlos und stellen für Kinder mit intakter Abwehr keine Probleme dar. Wenn starke Beschwerden, hohes Fieber oder Atemprobleme hinzukommen oder die Krankheit nicht abheilt, sollte der Kinderarzt hinzugezogen werden. Als krankheitsanfällig werden Kinder erst dann bezeichnet, wenn Infekte öfter als 10-12 Mal im Jahr vorkommen, diese sehr lange dauern oder mit weiteren Komplikationen verbunden sind.

Diverse Hausmittel aus der Natur sind bei diversen Krankheiten oft die sanfteste Lösung; diese hat man am besten im Haushalt vorrätig.

Tags:

Deine Bewertung:

4,1/5 (10 Stimmen)

KOMMENTARE (2)



very very informative i like this article

zahid |

Besser eine Orange als Orangensaft!

lena |