Anzeige

Wohlbefinden

Massagen in der Schwangerschaft © Present-Service, Zug

Heutzutage geniessen viele Frauen die Veränderungen ihres Körpers, wenn eine Schwangerschaft entsteht. Fühlst auch du dich stark und entspannt und zeigst du deinen schwangeren Körper mit Freude und Stolz? Wenn du die bevorstehende Geburt bejahst, sorgt das positive Gefühl für eine starke Ausstrahlung. Manche Frauen haben jedoch Mühe, die vielen Veränderungen einfach so zu akzeptieren.

Anzeige

Zufriedenheit in der Schwangerschaft

Hast du Mühe mit deinen neuen Rundungen und bist du nicht so gut drauf? Dies kann besonders dann der Fall sein, wenn Unannehmlichkeiten wie Erschöpfung, Müdigkeit und Unwohlsein (Erbrechen) an der Tagesordnung sind. Das Wohlbefinden kann dann schon mal auf der Strecke bleiben, auch bei den vielen neuen Gedanken und Gefühlen. Immerhin findet eine intensive Auseinandersetzung mit zukünftigen Plänen statt. Wenn du einen verständnisvollen Partner an deiner Seite hast und dich in einem ruhigen und liebevollen Umfeld befindest, ist schon viel getan. Spreche offen über deine Gefühle und Ängste und unterdrücke sie möglichst nicht. Bestimmt haben auch deine Freundinnen oder deine Mutter ein offenes Ohr für dich und nehmen deine Gefühle ernst. Sprich auch über deine konkreten Wünsche, denn dein Partner und dein Umfeld können dir (meist) nicht von den Augen ablesen, was du für Bedürfnisse und Sehnsüchte hast. Du wirst sehen, ausgesprochene Sorgen sind nur noch halb so gross.

Was wünschen sich andere schwangere Frauen von ihren Männern, damit sie sich wohl fühlen? Laut einer aktuellen Umfrage kam dabei Folgendes heraus:

  • Versuche bitte meine Stimmungsschwankungen einfach mit einem Lächeln hinzunehmen
  • Vergiss nicht, mir immer wieder zu sagen, wie schön und sexy ich mit meinem Bauch ausschaue
  • Bring mir öfter einen schönen Blumenstrauss mit
  • Zeige ehrliches Interesse an meiner Schwangerschaft
  • Betrüge mich nicht während dieser Zeit
  • Fahre für mich (und das Kleine) auch Mal nachts in McDonald
  • Verwöhne mich mit einer Fussmassage
  • Hilf mir, die Veränderung von meinem Körper positiv zu sehen
  • Nimm dir bitte viel Zeit für mich und unser Kind, das in meinem Bauch heranwächst
  • Komm mit zu einem Gynäkologen-Termin und zum Ultraschall
  • Nimm mich ernst, auch wenn es mir manchmal schwerfällt, angemessen zu reagieren
Anzeige

Auszeiten in der Schwangerschaft

Wichtig ist auch, dir ab und zu ganz bewusst eine Auszeit zu nehmen - Zeit nur für dich. Gönne dir beispielsweise wohltuende Ruhe durch schöne Musik, lies einen spannenden Roman oder Krimi, lass dich mal wieder verwöhnen von deiner Kosmetikerin oder gönne dir eine herrliche Massage. Kauf dir was Schönes zum Anziehen und achte auf den Wohlfühleffekt: Die Kleidung sollte bequem sein und sich gut anfühlen. Auszeiten für deinen Körper und deine Seele solltest du dir zum kleinen Pflichtprogramm machen. Mit kleinen Dingen steigerst du deine gute Laune und die Energie wird allmählich zurückkommen.

Yoga für Schwangere

Wie sieht es mit Yoga bei dir aus? Diese Entspannungsübungen eignen sich für jede Schwangerschaftswoche. Der Körper lernt richtig zu atmen und du kannst dich bewusst auf die Geburt vorbereiten. Hier kannst du Kraft schöpfen und das Wohlbefinden in deiner Schwangerschaft wird positiv beeinflusst. Es werden extra Kurse für Schwangere angeboten, bei denen du dynamische, gymnastische Dehn- und Relax-Übungen lernst. Diese werden verbunden mit Atemübungen, die die Muskulatur stärken und Verspannungen lockern.

Feldenkrais und Aqua-Fitness

Hast du schon mal etwas von dem Feldenkrais für Schwangere gehört? Die hormonellen Einflüsse und dein zunehmender Bauch verändern ja deine sonst gewohnten Haltungen und deine Bewegungen. Die sogenannte Feldenkraismethode kann dir mit ihren sanften Bewegungsabläufen helfen, deine Mitte zu finden. Dadurch, dass du schwanger bist, erlebst du deine Umwelt immer wieder neu - das geschieht körperlich und auch im übertragenen Sinn je nach Schwangerschaftswoche. Auch ist Aqua-Fitness für Schwangere ab der 16. Schwangerschaftswoche ein beliebtes Training und sorgt für Entspannung und dafür, dass du dich gut auf die Geburt vorbereiten kannst. Kraft, Ausdauer, Entspannung sowie die Elastizität werden gefördert.

Fazit: Wenn du deine Schwangerschaft erst begriffen hat, verändert sich auch der Blick auf dein Leben - diese Veränderung kann vielleicht nur eine Schwangerschaft auslösen und das möchtest du letztendlich nie mehr missen. Wohl fühlen ist angesagt – nimm dir bewusst deine Auszeiten.

Deine Bewertung

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

Das könnte dich auch interessieren...

Keine Artikel vorhanden