Anzeige

So gelingt der Start: Spielgruppe, Kindergarten, Schule

Guter Start im Kindergarten © Dron - AdobeStock.com

Der neue Weg in die KiTa, Spielgruppe, den Kindergarten oder die Schule ist für Kinder aufregend und auch gleichzeitig ein Schritt ins Ungewisse. Was passiert dort? Welche Kinder treffe ich an? Wie wird es mir dort gefallen? Was machen Mami und Papi, während ich im Kindergarten oder der Schule bin? Kinder haben hier viele neue Gedankengänge, die sich nicht immer gegenüber den Eltern artikulieren können. Fakt ist allerdings, dass das Kind diesen wichtigen Schritt mit mehr oder weniger gemischten Gefühlen geht.

Anzeige

Tipps für die Vorbereitung:

  • Übe das Loslassen bereits, bevor dein Kind in die Spielgruppe oder den Kindergarten kommt. Jene Kinder, die bereits bei den Grosseltern, Freunden, in Spielgruppen oder ähnlichen Einrichtungen auch abseits der Familie ein paar Stunden verlebt haben, fällt der Start in den Kindergarten oder die Schule meist leichter
  • Stärke täglich das Selbstbewusstsein deines Kindes und ermögliche ihm vielfältige Kontakte zu anderen Kindern.
  • Hilfreich ist es, wenn dein Kind bereits Kinder kennen lernen kann, mit denen es später in die Spielgruppe oder den Kindergarten gehen wird.
  • Es gibt viele Bilderbücher, die Kinder auf den Kindergarten vorbereiten und aus dem Alltag erzählen.
  • Den Kindergarten- und Schulweg frühzeitig zu üben und auf den Strassenverkehr vorzubereiten, ist sehr wichtig.

Wie den Start erfolgreich begleiten?

Bei kleineren Kindern ist die begleitete Eingewöhnungsphase in die Krippe / KiTa / Spielgruppe sehr wichtig. Die Eltern erleichtern die Ablösung, indem sie sich die Zeit nehmen, das Kind zu begleiten. Es ist zeitaufwendig, lohnt sich aber: Gut eingewöhnte Kinder fühlen sich später sicherer.

Für viele Spielgruppen-Kinder ist der Eintritt in die Spielgruppe das erste Mal, sich längere Zeit von Mami oder Papi zu lösen. Auch hier kommt es oft zum Trennungsschmerz und es braucht ermutigende Worte, Einfühlungsvermögen und emotionale Begleitung. Ein herzlicher kurzer Abschied ist seitens der Eltern wichtig. Viele Kinder weinen beim Abschied bitterlich - lassen sich dann aber schnell vom Spielen in der Gruppe ablenken.

Schenk deinem Kind viel Ermutigung, indem du es mit stärkenden Worten unterstützt: "Du bist jetzt gross und gehst allein in den Kindergarten - ich bin stolz auf dich!" Besonders wichtig ist es, dass die Eltern dem Kind den Abschied von sich und die Integration im Kindergarten auch wirklich zutrauen. Kinder spüren die Unsicherheit der Eltern sofort und werden dadurch selbst verunsichert.

Tipp: Wenn ihr beide berufstätig seid und es euer Arbeitgeber erlaubt, plant für die Eingewöhnungszeit morgens genug Zeit ein, um euer Kind abwechselnd zu begleiten. so dass ein Elternteil etwas später zur Arbeit gehen kann.

Anzeige

Tipps für die ersten Tage:

  • Rechnet morgens genügend Zeit ein und legt bereits am Vorabend die wichtigsten Sachen bereit.
  • Lass dein Kind fürs Znüni mitentscheiden oder lass es die Znünibox selber aus einer bereitgestellten Auswahl zusammenstellen. Hier geht’s zu den Znüni-Ideen
  • Falls du dein Kind in den Kindergarten begleitest, halte dich möglichst im Hintergrund. Leite dein Kind an, die Lehrerin zu fragen, wenn es etwas möchte oder braucht.

Ein kleiner Glücksbringer für die Tasche

Für den Start in das neue Leben kann die Familie einiges zum Positiven beitragen. Ein Glücksstein, ein kleines Stofftierchen oder ein Sorgenpüppchen für die Hosentasche sind vertraute Gegenstände, die den Schulanfang einfacher machen und die Entwicklung des Kindes stärken. Das Kind muss nur einmal in die Hosentasche greifen und fühlt sich nicht mehr allein, weil das kleine Geschenk der Familie mit dabei ist.

Unterstützend für den neuen Alltag helfen die gewohnten (oder auch neue) Rituale in der Familie, die Halt und Geborgenheit schenken. Nimm dir immer Zeit, dem Kind zuzuhören, wenn es etwas erzählen möchte.

Die Schultüte - eine schöne Tradition

Wenn der Start in die Schule stattfindet, dann ist die Schultüte ein beliebtes Geschenk. Aber auch das Kindergartenkind kann schon eine kleine Schultüte bekommen, die die ersten Schritte in den neuen Lebensabschnitt begleitet. Was kommt in die Schultüte?

Fotos, Fotos, Fotos

Der erste Tag in der Schule oder dem Kindergarten ist etwas ganz Besonderes. Deshalb sollte die Familie nicht vergessen, von diesem Tag ausreichend Fotos zur Erinnerung zu schiessen.

Deine Bewertung

Bitte addieren Sie 7 und 2.

Das könnte dich auch interessieren...

Keine Artikel vorhanden