28. Schwangerschaftswoche © Sebastian Kaulitzki - adobe.stocks.com

28. Schwangerschaftswoche (28. SSW) - dein Baby, dein Bauch

Mit Beginn der 28. Schwangerschaftswoche startest du auch in die letzte Woche des siebten Monats. Anders als in anderen europäischen Ländern hast du in der Schweiz kein Anrecht auf bezahlten Mutterschaftsurlaub in den Wochen vor der Geburt.. Lohn erhältst du als Schwangere bei Abwesenheit am Arbeitsplatz nur dann, wenn du ein Arztzeugnis nachweisen kannst.

Anzeige

Wie entwickelt sich dein Baby in der 28. SSW?

Mittlerweile ist dein Baby mit ca. 37 cm etwa so gross wie eine Kokosnuss und wiegt ungefähr 1’000 Gramm. Bereits in der letzten Schwangerschaftswoche begann die Furchenbildung im Gehirn. Diese schreitet nun stetig voran, was zu einer steigenden Gehirnaktivität des Ungeborenen führt. Das ist ein spannender Prozess für dein Baby, weil sich seine Sinneswahrnehmung zunehmend verändert und ausprägt.

In der 28. SSW nimmt auch das Immunsystem des kleinen Menschen selbständig seine Arbeit auf. Ab jetzt wandern deine Antikörper über die Plazenta zum Baby. In der Lunge werden die Blutgefässe weiter ausgebildet und auch im Bronchialsystem entstehen weitere Verästelungen.

Die Lungenzellen produzieren in der 28. Schwangerschaftswoche täglich mehr Surfactant, eine Substanz, die die Oberflächenspannung der Lungenbläschen verringert, so dass sich die Lunge gut entfalten kann. Dein Baby übt nach wie vor "Fruchtwasser atmen", indem es dieses aufnimmt und ausstösst. Dabei kommt es häufig zu Schluckauf, den du am Wackeln deines Bauches deutlich erkennen kannst.

Mit Erreichen der 28. SSW ist das kleine Leben in deinem Bauch schon sehr gut entwickelt. Die Organe sind so gut wie fertig ausgereift und dein Baby wird nun vor allem wachsen und an Gewicht zulegen. Noch immer kann es sich in alle Richtungen drehen, auch wenn es in seiner gemütlichen Umgebung inzwischen deutlich enger geworden ist. Deshalb könnten seine Bewegungen auch schmerzhaft für dich sein. Wechsle dann am besten deine Position.

Was passiert mit deinem Körper in der 28. SSW?

Der obere Teil der Gebärmutter sitzt bei Schwangeren in der 28. SSW ungefähr 3 bis 4 cm über dem Bauchnabel. Vielleicht kannst ihn an deinem harten Bauch ertasten? Dieser wird zunehmend runder und auch du nimmst stetig an Gewicht zu.

Ab der 28. Schwangerschaftswoche verändert die Gebärmutter langsam ihre Form. Sie wird im oberen Bereich enger und zwingt somit dein Baby dazu, sich in Richtung Geburtsposition zu drehen. Eventuell drückt es deshalb schon vermehrt auf die Harnblase. Noch kann es seine Lage jedoch jederzeit ändern. Erst ab der 36. SSW wird es ca. die endgültige Position für die Geburt eingenommen haben. 

Sicher machst du dir mittlerweile auch schon Gedanken um die Zeit nach der Geburt. Die Krankenkasse zahlt bis zu zehn Besuche einer Hebamme während den ersten 56 Tagen nach der Geburt. (Hier mehr zu den Leistungen der Krankenkasse). Wenn du erstgebärend bist, einen Kaiserschnitt hattest, Mehrlinge oder ein behindertes Kind zur Welt bringst, zahlt die Versicherung sogar bis zu 16 Besuche. Zusätzlich werden die Kosten für drei Stillberatungen und die Nachkontrolluntersuchung sechs Wochen nach der Geburt übernommen.

Gerade bei Erstgebärenden ist die nachgeburtliche Betreuung durch eine Hebamme ein grosser Vorteil. Kümmere dich rechtzeitig um eine Hebamme. Sie wird dir das nötige Wissen zur Babypflege vermitteln, hilft dir in allen Fragen rund ums Stillen, untersucht dich und dein Baby und zeigt dir Übungen zur Rückbildungsgymnastik.

Interessantes für den Vater:

Wusstest du, dass ihr das Nabelschnurblut aus der Nabelschnur eures Babys einfrieren lassen könnt? Dieses enthält wertvolle Stammzellen, die helfen können, Leukämie, Immun- und Stoffwechselerkrankungen zu heilen. Entweder bei eurem eigenen Kind oder, im Falle einer Spende, bei fremden Kindern und Jugendlichen. Auf letsfamily.ch findest du Informationen darüber, wie die Nabelschnurblutspende funktioniert und wo du spenden kannst.

 

Tags:

Deine Bewertung:

4/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (0)