10 Dinge, die du tun solltest, bevor das Baby kommt

Den Tag der Geburt kannst du wahrscheinlich kaum erwarten. Doch bei aller Vorfreude auf den ersten Nachwuchs: Dass sich euer Leben grundlegend ändern wird, haben dir sicherlich andere Eltern schon oft erzählt. Was du deshalb unbedingt noch vor der Geburt deines Kindes tun solltest, erfährst du hier!

Anzeige

10 Dinge, die ihr als werdende Eltern noch vor der Geburt tun solltet

  1. Ausschlafen + einen Tag im Bett verbringen
    Das Ausmass der Müdigkeit, die chronischer Schlafentzug und ein ständig unterbrochener Schlaf auslösen kann, wirst du dir bisher wahrscheinlich noch nicht vorstellen können. Obwohl hier "Vor"-Schlafen leider nicht möglich ist, solltest du trotzdem nochmal richtig ausschlafen und die Zeit geniessen. Bleibe einfach mal einen ganzen Tag liegen, wenn du schwanger bist! So schnell wirst du in diesen Genuss nämlich nicht mehr kommen. Hier findest du weitere Wohlfühltipps.

  2. Geniesse ein ruhiges Abendessen mit deinem Partner...
    ...ohne Baby auf dem Arm oder ein quengelndes Kleinkind am Tisch. Und vergiss eine Extraportion leckeren Nachtisch dabei nicht. Den wirst du nämlich später teilen müssen;)

  3. Reisen
    Generell sollten alle werdende Eltern sie machen: Eine kleine Reise vor der Geburt, bei der du in aller Ruhe mit deinem Liebsten ausspannen kannst und wo ihr euch gemeinsam auf die Zeit zu dritt einstimmt. Das Kraft tanken gibt nicht nur eurer Beziehung ein paar Streicheleinheiten, sondern wird eure Vorfreude noch auf das Baby noch verstärken.

  4. Schnuppere, wo du gebären möchtest
    Besuche einen „Tag der offenen Türe“ im Spital oder Geburtshaus, damit du bereits vorher einen tieferen Einblick in die Arbeitsweise und Atmosphäre des Geburtsortes gewinnst.

  5. Essen einfrieren
    Du kannst dich schon in der Schwangerschaft ganz entspannt auf das Wochenbett vorbereiten. Koche einfach bei jeder Mahlzeit die doppelte Menge und friere die Reste ein. Wenn dein Baby erst einmal da ist, hast du sicherlich besseres zu tun, als dich hinter den Herd zu stellen. Ist dein Gefrierschrank voll mit leckerem Essen, könnt ihr die erste gemeinsame Zeit entspannter geniessen.

  6. Sex zu allen Tageszeiten
    In der ersten Zeit nach der Geburt wird für dich und deinen Partner die Zeit, die ihr alleine verbringen könnt, gegen Null streben. Zelebriere daher noch mal mit deinem Liebsten an jedem erdenklichen Ort die Freiheit und verwöhnt euch zu allen Tages- und Nachtzeiten.

  7. Geniesse deinen Babybauch
    Auch wenn es in der Schwangerschaft ziemlich oft kneift und zwickt: In dir wächst ein Baby heran! Ein absolutes Wunder! Mache in regelmässigen Abständen Fotos von deinem Babybauch. Auch ein Gipsabdruck oder eine Art Tagebuch sind später eine tolle Erinnerung. Hier findest du weitere Tipps für eine unvergessliche Schwangerschaft.

  8. Nimm dir die Zeit für ausgiebige Körperpflege
    Du wirst zwar sicherlich auch noch zum Duschen kommen, wenn dein Kind da ist. Allerdings nur noch zwischendurch im Schnelldurchgang…

  9. Bereite die Geburtskarten vor
    Es lohnt sich, die Geburtskarten bereits in der Schwangerschaft vorzubereiten. So brauchst du nach der Geburt nur noch den Namen, Datum, Zeit und Gewicht einzutragen. Auch über die Geschenke nachzudenken ist schön, denn bestimmt wirst du gefragt werden, was ihr noch alles brauchen könnt.

  10. Entspann dich!
    Lass dich in der Schwangerschaft nicht stressen, ärgern oder verunsichern. Du wirst unter Garantie die beste Mama sein, die sich dein Baby wünschen kann. Höre auf deine Gefühle und denke immer an den alten Spruch: "Happy Mommy = Happy Baby". Gönne dir auch ein wunderbares Verwöhnprogramm fürs Baby.

Schwanger zu sein ist für jede Frau ein kleines Wunder! Werdende Eltern können die Zeit vor der Entbindung ganz bewusst erleben und sich bestens auf die Niederkunft des kleinen Engels vorbereiten. So schaffen Mamis und Papis die beste Grundlage für die erste Zeit zu dritt!

Anzeige

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (0)