Checkliste Erstausstattung Babykleider

Für die Erstausstattung des Babys braucht es nicht so viel. Schwangere kaufen oft zu viele Babysachen in der Neugeborenengrösse 56, weil sie einfach so süss sind. Bestimmt geht es dir auch so… Doch was braucht dein Baby wirklich gleich nach der Geburt und die nächsten Wochen danach? Hier gibt’s eine Checkliste für die wichtigsten Babysachen.

Anzeige

Das Baby wächst schnell

Besonders in den ersten Monaten kann dein Baby die Bodys, Strampler und anderen Kleider nicht lange tragen, denn sie wachsen aus diesen innert wenigen Wochen heraus. Auf was solltest du achten beim Babykleider-Einkauf? Einerseits müssen die Kleider praktisch und andererseits leicht zu waschen und zu trocknen sein. Denn du wirst die Babysachen oft mehrmals am Tag wechseln müssen, da dein Baby beim Trinken sabbert oder die Windel nicht immer ganz dicht hält. Übrigens mögen es die meisten Babys gar nicht, wenn man ihnen Kleidungsstücke über den Kopf zieht. Am besten kaufst du Babykleider, die du dem Kind von unten her anziehen kannst, praktisch sind Knöpfe und Klettverschlüsse. Eher zu vermeiden sind Bänder an Oberteilen, welche Druckstellen aufweisen können. Zudem wird der Bewegungs- und Entdeckungsdrang deines Kindes unerschöpflich sein. Wähle deshalb bequeme Babysachen, die dein Kind nicht einschränken und ihm genügend Freiraum für Bewegungen lassen.

Anzeige

Hier erfährst du mehr über die Babyentwicklung im 1. Lebensmonat?

Checkliste Baby Ausstattung

Mit den folgenden Babykleidchen kommt dein Neugeborenes sehr gut durch die erste Zeit nach der Geburt. Bestimmt freuen sich deine Eltern und Freundinnen, wenn sie dir auch ein nützliches Babygeschenk machen können. Ein konkreter Wunsch, zum Beispiel ein Strampler oder ein Body in der Grösse xy verhindert, dass du alle Babysachen von der gleichen Grösse bekommst.

 

  • 6-8 Bodys Gr. 56–62
  • 2 Strampelanzüge (durchgehend aufknöpfbar) in Gr. 56–62
  • 3-4 einteilige Schlafanzüge in Gr. 56–62
  • 4-6 Shirts oder Pullover in Gr. 56–62
  • 1 Jäckchen in Gr. 56–62 und Mütze
  • 4-6 Höschen in Gr. 56–62
  • 2-6 Paar Söckchen
  • 1 Kapuzen-Badehandtuch
  • 4-8 Stoffwindeln (Nuscheli)

 

Babysachen für die kalte Jahreszeit:

 

  • 4-6 Strumpfhosen in Gr. 56–62
  • 1 warme Jacke mit Kapuze oder Overall in Gr. 56–62
  • 1 warme Mütze und Handschuhe

 

Vielen Eltern fällt es anfänglich schwer festzustellen, ob ihr Kind zu warm oder zu kalt hat. Die meisten berühren dann Händchen oder Füsschen des Kindes und denken, wenn sich diese kühl anfühlen, brauche das Kind mehr Wärme. Dies ist aber kein sicheres Indiz. Denn gerade Neugeborene haben tendenziell eher etwas kühlere Händchen und Füsschen, da deren Mikrozirkulation die ersten Wochen nach der Geburt noch nicht einwandfrei funktioniert. Um die Körperwärme des Babys korrekt festzustellen, empfiehlt es sich deshalb, die Temperatur ab und an beim Wickeln mit dem Thermometer im Po des Babys zu messen. So entwickelst du mit der Zeit ein Gefühl für das rechte Mass an Kleidung für den Baby. Die ideale Körpertemperatur liegt zwischen 36,5 °C und 37,3 °C.

 

Wenn dein Kind wärmer hat, kann man es etwas leichter bekleiden und eine Stunde später nochmals nachmessen, um festzustellen, ob es nur überhitzt war oder möglicherweise erhöhte Temperatur (ab 37,4 °C) oder sogar Fieber (ab 38 °C) hat. Bei Fieber ist eine Kontaktaufnahme mit dem Kinderarzt empfehlenswert.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (0)