Schwanger im Winter: Lifehacks für dich

Schwanger im Winter: Lifehacks für dich © gorynvd - stock.adobe.com

Damit es dir und deinem Nachwuchs im Winter an nichts fehlt, hier ein paar praktische Tipps für den Alltag in der kalten Jahreszeit.

Anzeige

Beuge während der Schwangerschaft winterlichen Unfallgefahren vor

Eis und Schnee, Tauwasser auf Eisflächen und Fahrer, die bei Schneeglätte die Kontrolle über ihr Auto oder den Bus verlieren, gehören zu den zusätzlichen Unfallgefahren im Winter. Auch wenn sie weniger schick sind, die gut isolierten Wanderstiefel sind jetzt die richtige Wahl. Festes Schuhwerk mit ausgeprägter Profilsohle schützen dich.

Auf deine Gesundheit achten

Spaziergänge an der frischen Luft gehören trotz Kälte unbedingt dazu. Gründe dafür sind der erhöhte Sauerstoffbedarf für dich und dein Baby und die Tatsache, dass der menschliche Körper nur dann Vitamin D bilden kann, wenn die Haut von Sonnenlicht beschienen wird. Ist deine Schwangerschaft mit Risiken verbunden, kannst du alternativ auch eine Sonnenlampe anschaffen. Diese Geräte erzeugen ein mildes, künstliches Sonnenlicht, mit dem sich gerade an dunklen Wintertagen der Bedarf an Sonne ausgleichen lässt. Das ist bis zum Ende der letzten Schwangerschaftswoche wichtig, denn Vitamin D ist am Bau des Gehirns und der Bildung der allgemeinen Konstitution des Fötus direkt beteiligt.

Das Immunsystem ankurbeln

Ausserdem ist es ratsam dein Immunsystem zu stärken, ganz besonders, wenn du schwanger bist. Eine ausgeglichene, vitaminreiche Ernährung ist dabei genauso wichtig, wie Bewegung. Auch regelmässige Saunagänge (Sauna - was du als Schwangere beachten musst) fördern die körpereigene Abwehr. Bis etwa drei Wochen vor dem Entbindungstermin ist der Saunagang möglich. Allerdings nicht, wenn bei dir bereits Wehentätigkeit festgestellt wurde oder dein Gebärmutterhalsverkürzt ist.

Entspannungsübungen zur Geburtsvorbereitung

Bist du schwanger und hast Angst vor der Geburt, dann können Entspannungsübungen helfen. Du kannst beruhigende Musik hören, Atemübungen erlernen oder an einem Kurs zur Meditation teilnehmen. Vor allem Musik ist wichtig, denn diese wird auch von deinem Baby im Mutterleib bereits wahrgenommen.

Gemütliche Nachmittage einplanen

Eine besondere Art der Entspannung bieten die angebotenen Tees und Teemischungen, deren Aroma bereits Wohlbehagen auslöst.

Einige Teesorten und Inhaltsstoffe eignen sich jedoch weniger für Schwangere. Meiden solltest du folgende Kräuter: Himbeer- sowie Brombeerblätter, Frauenmantel, Salbei, Pfefferminze, Schafgarbe, Kreuzkümmel, Eisenkraut, Wermut. Ganz gewöhnliche Kräutertee- oder Früchtemischungen mit winterlichem Aroma kannst du jedoch ohne Bedenken geniessen.

Solche Stunden allein sind fast so wertvoll, wie Ferien für Schwangere, die mittlerweile von etlichen guten Hotels in der Schweiz angeboten werden - inklusive besonderem Wellnessprogramm.

Winterliche Gewürze in Gebäck und Kuchen

Klassische Gewürze aus der winterlichen Küche sind Zimt, Muskat, Ingwer, Nelke und Kardamom. Vor übermässigem Konsum warnen Hebammen und Frauenärzte, da manches Gewürz wehenfördernd wirken kann. Unangenehme Folgen musst du aber nicht fürchten, wenn du in Massen geniesst. Zu viel Süsses ist auch in der Schwangerschaft nicht gut, um Übergewicht und Schwangerschaftsdiabetes zu vermeiden.

Auszeit in der Badewanne

Viele freuen sich abends auf ein warmes Bad zur Entspannung. Achte jedoch darauf, dass du nicht zu heiss badest - das Wasser sollte 37 Grad nicht übersteigen. Bleibe nicht zu lange in der Wanne, um vorzeitige Wehen oder Kreislaufprobleme zu vermeiden.

Schwanger gut durch den Winter mit etwas Planung

Als Schwangere ist es überaus wichtig, auch die Kleinigkeiten für jede Schwangerschaftswoche rechtzeitig zu planen (hier geht's zur Checkliste). Und du solltest dir zu Herzen nehmen, dass Vorsicht in jeder Situation unerlässlich für deine Gesundheit und die deines Babys ist. Verschiebe Termine, wenn die Witterung den Weg dorthin zum nicht kalkulierbaren Risiko werden lässt. Ernähre dich gesund und bewege dich. Und lass die Sonne in dein Herz, aber auch auf deine Haut scheinen.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (0)