Bin ich schwanger? 10 erste Anzeichen einer Schwangerschaft

Deine Periode ist ausgeblieben und du glaubst, jetzt schwanger zu sein?

Frauen, die bereits ein Kind haben oder sich sehnlichst ein Baby wünschen, merken oft sehr früh, dass sie schwanger sind. Eine ganze Reihe von typischen Schwangerschaftsanzeichen, an denen die Frauen besonders in den ersten Schwangerschaftwochen leiden, können in der Tat darauf hindeuten, dass du ein Baby erwartest. Hier zeigen wir dir 10 häufige, frühe Anzeichen für eine Schwangerschaft.

Anzeige

Bin ich schwanger?

Schon eine Woche nach der Befruchtung produziert der weibliche Körper das Schwangerschaftshormon HCG. Nach der Einnistung gehen diese Hormonwerte HCG explosionsartig nach oben. Zwischen der 9. und 10. Woche erreicht der HCG-Wert seinen Höhepunkt, danach fällt er wieder ab. Dieses Schwangerschaftshormon ist auch verantwortlich für die typischen Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten. Besonders wenn du deinen Körper sehr gut kennst, spürst du unter Umständen bereits in diesen ersten Wochen eine deutliche Veränderung. Ein Schwangerschaftstest ist erst dann aussagekräftig, wenn deine Periode tatsächlich ausbleibt. Die folgenden Anzeichen könnten auf eine Schwangerschaft hindeuten:

1. Deine Periode bleibt aus – schwanger?

Eine ausbleibende Regelblutung ist natürlich das wahrscheinlichste Anzeichen dafür, dass du tatsächlich ein Kind erwartest. Wenn deine Menstruation ansonsten regelmässig ist und sie nun ungewöhnlich lange ausbleibt, solltest du einen Schwangerschaftstest machen, um absolute Sicherheit zu bekommen.

2. Leichte Einnistungsblutungen

Es kann durchaus auch bei einer bestehenden Schwangerschaft manchmal zu Blutungen kommen, wobei es sich jedoch um keine richtige Regelblutung handelt. Wenn sich das Ei nach der Befruchtung in die Gebärmutterschleimhaut einnistet, kann diese mitunter ein wenig bluten, denn durch die Einnistung werden feine Blutgefässe leicht beschädigt. Diese Blutungen werden als Einnistungsblutung bezeichnet und sie wirken ähnlich wie eine zu schwache Menstruation. Das Blut besteht dann nur aus leichten Schlieren oder feinen Tropfen und besitzt eine hellrote Farbe. Doch auch eine Einnistungsblutung ist noch kein sicheres Schwangerschaftsanzeichen, denn sie kann auch durch andere Gründe zustande gekommen sein.

3. Müdigkeit in der Schwangerschaft

Durch die grosse hormonelle Umstellungen fühlen sich viele Schwangere besonders in den ersten Wochen oft müde und angeschlagen. Die Hauptursache ist vermutlich das Hormon Progesteron, was dem weiblichen Körper dabei hilft, die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten.

4. Heisshunger in der Schwangerschaft

Plötzlicher Heisshunger, vielleicht sogar auf ungewöhnliche Gerichte, gilt ebenfalls als Anzeichen für eine positive Schwangerschaft. Aber Stress, eine Luftveränderung bei Reisen oder andere Dinge können natürlich ebenfalls Heisshungerattacken auslösen.

5. Ist dir morgens häufig übel?

Die Übelkeit ist ein mindestens genauso berühmt und berüchtigter Hinweis darauf, dass du Mutter werden könntest, wie die oben genannten Heisshungerattacken. Zahlreiche werdende Mütter werden besonders in den frühen Morgenstunden davon geplagt. Auch hierfür ist die hormonelle Umstellung des Körpers verantwortlich.

6. Schwindel / Kopfschmerzen in der Schwangerschaft

Auch zu Schwindel und Kopfschmerzen führt die Hormonveränderung im Körper, denn sie hat teilweise starke Einwirkungen auf den Blutdruck und den Kreislauf. Viele Frauen leiden insbesondere zu Beginn der Schwangerschaft an diesen Symptomen.

7. Du reagierst sehr empfindlich auf Gerüche?

Teilweise stellen werdende Mütter auch fest, dass sie plötzlich enorm geruchsempfindlich sind, was durchaus sogar den Appetit beeinflussen kann - leider im negativen Sinne. Auf einmal möchten die Frauen dann die Speisen oder Getränke nicht mehr zu sich nehmen, die sie ansonsten gerne mochten.

8. Häufiger Harndrang in der Schwangerschaft

Das Hormon HCG, was oft auch als Schwangerschaftshormon bezeichnet wird, sorgt unter anderem dafür, dass die schwangere Frau ungewöhnlich oft zur Toilette muss und von ständigem Harndrang begleitet wird.

9. Empfindliche Brüste in der Schwangerschaft

Auch deine Brüste reagieren, ähnlich wie in bestimmten Phasen des Monatszyklus, auf die Hormonveränderungen einer Schwangerschaft. So können sie sich eventuell etwas voller bzw. schwerer anfühlen oder auch stark spannen. Vielleicht beobachtest du auch, dass deine Brustwarzen insgesamt voller aussehen und dunkler wirken. Manche Schwangere bemerken auch ein unangenehmes, immer wiederkehrendes Jucken an den Brüsten.

10. Hast du morgens eine erhöhte Temperatur?

Sollte deine Körpertemperatur nach dem Aufwachen dauerhaft (etwa über 16-18 Tage) erhöht sein, ist es ebenfalls möglich, dass du ein Kind erwartest.

Ist ein Baby unterwegs?

Du hast einige Schwangerschaftsanzeichen bei dir feststellen können? Die meisten davon sind Folgen der hormonellen Umstellung, die schon 24 Stunden nach der Befruchtung eintritt. Je mehr Faktoren bei dir zutreffen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich bei dir tatsächlich ein Baby auf den Weg macht. 

Wichtig ist zu wissen, dass sowohl bei jeder Frau als auch bei jeder Schwangerschaft die Anzeichen anders sein können. Nur ein Schwangerschaftstest kann dir Gewissheit geben. 

Tags:

Deine Bewertung:

3,7/5 (3 Stimmen)

KOMMENTARE (0)