© das boep GmbH, D-Mainz

Publireportage

Das boep: Natürliche Pflege für dein Baby und Kind

Oft stellen sich Eltern nach der Geburt ihres ersten Kindes die Frage: „Welche Pflege ist eigentlich die Richtige für mein Baby?“ Mit der natürlichen Pflegeserie von das boep liegt man immer richtig - bei der ganzen Familie.

Boep-Gründerin Dr. Michaela Hagemann, selbst Mutter von zwei Töchtern, stand nach der Geburt ihrer ersten Tochter genau vor dieser Frage. Schnell merkte die Ärztin, dass die Produkte im Handelsregal sie nicht überzeugen konnten. Entweder war es der starke Geruch vieler Naturkosmetikprodukte, der sie störte oder die zahlreichen synthetischen Inhaltsstoffe überzeugten sie nicht. Kurzerhand entwickelte sie mit der Hilfe eines renommierten Naturkosmetikherstellers aus Süddeutschland ihre ganz eigene Pflegelinie: „das babyoelprojekt – kurz boep“ entstand.

Doch warum Naturkosmetik und keine herkömmliche Kosmetik?

Besonders bei der Hautpflege von Neugeborenen ist weniger oft mehr! Denn die Babyhaut ist dünner als bei Erwachsenen und ihre Schutzbarriere muss erst noch reifen. Das boep bietet zertifizierte Naturkosmetik, die frei von Mineralölen, Parabenen, Silikonen, Paraffinen, PEGs und synthetischen Duftstoffen ist.

Die Produkte pflegen die empfindliche Haut ganz natürlich und sind besonders hautverträglich. Dabei duften sie angenehm ohne den natürlichen Geruch der Babys zu überdecken. Ein echter Vorteil gegenüber herkömmlicher Kosmetik!

Eine Pflegelinie für die ganze Familie

Die boep-Pflegelinie besteht aus acht Produkten und bietet alles, was Familien von Beginn an brauchen: Badeöl, Mandelöl, Babycreme, Wundschutzcreme, Shampoo-Duschgel, Wind- und Wettercreme, Schaumbad sowie Bodylotion. Die Pflegeprodukte riechen so angenehm, dass sie meist von der ganzen Familie benutzt werden.

das boep ist in über 100 Migros Filialen und unter leshop.ch erhältlich.

Tipps für die Pflege im Alltag

Ganz am Anfang braucht es kaum Pflegeprodukte für das Neugeborene. Das Waschen mit lauwarmem Wasser und einem weichen Handtuch reicht meist schon aus. Sobald die Nabelschnur abgefallen ist, kann das Neugeborene ab und zu gebadet werden. Hierzu eignen sich ein paar Tropfen Badeöl oder Muttermilch besonders gut. Für die Hautpflege nach dem Bad ist eine kleine Massage mit Mandelöl ideal. Diese wirkt entspannend und pflegt die Haut des Babys samtweich - ohne einen öligen Film zu hinterlassen. 

Mandelöl kann ebenso zur Reinigung des Windelbereichs genutzt werden. Eine reichhaltige Pflegecreme und Wundschutzcreme helfen zwischendurch, wenn es doch mal zu trockenen Hautstellen oder einem wunden Po kommt.

Geht es raus in die Natur, schützt ein Wind- und Wetterbalsam die Haut auch an kälteren Tagen.

Sind die Kinder grösser, darf auch öfter mal geplanscht werden. Ein natürliches Schaumbad eignet sich dazu besonders gut. Um Haare und Körper zu pflegen, kann ein 2-in-1Shampoo zur Hand genommen werden. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass das Shampoo nicht in den Augen der Kleinen brennt. Um die Haut auch nach dem Baden zu pflegen, versorgt eine Bodylotion die Haut mit Feuchtigkeit. Doch nach wie vor gilt, weniger ist oft mehr. Die Haut genau zu beobachten, verrät meistens schon, welche Produkte dem Kind guttun.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (3 Stimmen)

KOMMENTARE (0)