Der Eisprung: So berechnest du deine fruchtbaren Tage

Entwickelt sich ein Kinderwunsch und entscheidet sich das Paar dann dafür, eine Familie zu gründen, kommt eine spannende Zeit, die von viel Vorfreude, aber auch von viel Unsicherheit geprägt ist. Du kannst der Erfüllung deines Wunsches nach einem Baby dem Zufall überlassen oder dich mit den Themen fruchtbare Tage und Eisprung auseinandersetzen.

Anzeige

Kinderwunsch? Hier sind wichtige Informationen zum weiblichen Zyklus

Dein Monatszyklus beginnt mit dem ersten Tag deiner Periode und beinhaltet drei verschiedene Phasen.

1. Follikelphase: Diese erste Phase erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa 14 Tagen, zu Beginn findet deine Periode statt. Nun reifen die Eibläschen, die sogenannten Follikel heran. Einer der Follikel gibt dann die Oozyte, also die Eizelle frei.

2. Eisprung: Der weibliche Zyklus geht weiter mit dem Eisprung (Follikelsprung), dieser passiert innerhalb von 24 Stunden. Verantwortlich dafür ist ein bestimmtes Hormon (FSH), welches dafür sorgt, dass die Eizelle heranreift. Dieses erreicht in der Eisprungphase seinen absoluten Höhepunkt und schüttet dadurch das LH-Hormon aus, wodurch die Freisetzung der Eizelle stattfindet. Deine Eizelle ist nun reif für eine Befruchtung und wird in den Eileiter befördert. Kommt es innerhalb von einem Zeitfenster aus 12 bis 24 Stunden zu keiner Befruchtung, stirbt sie wieder ab und die nächste Menstruation wird damit in Gang gesetzt.

3. Lutealphase: Der Zeitraum nach dem Eisprung bis zur nächsten Periode dauert etwa 14 bis 15 Tage. Wurde das Ei befruchtet, tritt nun eine Schwangerschaft ein. Diese Phase heisst auch Gelbkörperphase, weil die Eibläschenhülle durch das luteinisierende Hormon in einen Gelbkörper umgewandelt wird. Dieser hat die Aufgabe das Hormon Progesteron zu produzieren, welches Vorbereitungen trifft, damit sich eine befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnisten kann.

Fruchtbare Tage, wann genau sind die eigentlich?

Bei einem Kinderwunsch ist es sinnvoll, die fruchtbaren Tage zu berechnen. Diese stehen und fallen mit deinem Eisprung. Eine Eizelle ist circa 24 Stunden befruchtungsfähig. Da die Spermien des Mannes aber bis zu vier Tage in der Scheide überleben können, ergibt sich ein Fruchtbarkeitsfenster von circa sechs Tagen pro Monat. Du solltest also die Tage um deinen Eisprung herum Geschlechtsverkehr haben, damit erhöhst du deine Chancen auf eine Schwangerschaft enorm.

Wie kündigt sich der Eisprung an?

Es gibt Frauen, die spüren ihren Eisprung oder können ihre fruchtbaren Tage an den körperlichen Anzeichen erkennen. Sie spüren zum Beispiel ein Ziehen im Bauch, merken es an der ansteigenden Libido oder sind sensibel für die Veränderungen ihres Ausflusses. Der Zervixschleim verändert sich im Laufe des Zyklus, während des Eisprungs ist er klar, spinnbar und fast wässrig. Du kannst auch morgens direkt nach dem Aufstehen deine Körpertemperatur (Basaltemperatur) messen. Ein Anstieg um 0,3 bis 0,5 °C ist ein Indiz für deinen Eisprung.

Fruchtbare Tage berechnen und schwanger werden

Für die Berechnung deines Eisprungs benötigst du deine Zykluslänge (im Normalfall sind das 28 Tage) und den ersten Tag deiner letzten Periode. Der Eisprung findet meist in der Mitte des Zyklus statt, bei 28 Tagen wäre die Ovulation als am Tag 14. Hier kannst du dir einfach einen Eisprungrechner zur Hilfe nehmen. Weitere unterstützende Massnahmen sind sogenannte Ovulationstests, welche dir den genauen Tag deines Eisprungs voraussagen können. Zyklus-Apps helfen dir dabei, die Übersicht zu behalten und verraten dir ebenfalls deine fruchtbaren Tage.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (0)