10 wertvolle Hausaufgaben-Tipps

Hausaufgaben-Tipps © Volodymyr - AdobeStock.com

Hausaufgaben sind - trotz Kritik - heute noch gang und gäbe in der Schule. Viele Eltern fragen sich, wie sie ihren Kindern am besten bei den Hausaufgaben helfen können. Soll das Kind verbessert werden, sollen Aufgaben kontrolliert werden und wie richtet man den Arbeitsplatz so ein, dass sich die Tochter oder der Sohn wohlfühlt und konzentriert arbeiten kann?

Anzeige

Hilfe anbieten oder Selbstständigkeit üben?

Jede Mutter oder Vater hat es schon einmal gehört: "Keine Lust!", "Mach' ich später!". Kaum ein Kind mag Hausaufgaben und oft weitet sich die Ablehnung auch auf die Eltern aus. Nämlich dann, wenn man als Erziehungsberechtigter ständig daran erinnern muss, dass noch Hausaufgaben gemacht werden müssen. Wenn Lernen in Diskussionen endet. Dabei ist das gänzlich unnötig. Viel wichtiger ist es, dass Kind zu ermutigen und seine Neugier zu fördern.

Tipps für die Hausaufgaben ohne Stress

1. Richtige Uhrzeit
Finde heraus, wann die beste Zeit für die Erledigung der Aufgaben für dein Kind ist. Gewisse Kinder brauchen nach der Schule einfach mal Ruhe oder Zeit zum Spielen, andere wollen die Arbeit lieber gleich erledigt haben.

2. Feste Zeiten & Plan
Wenn es gar nicht klappt: Erstelle zusammen mit deinem Kind einen Plan. Viele Schüler haben einen vollen Stundenplan: Neben der Schule ist Zeit für Freunde und Familie wichtig, der Sportverein oder andere Hobbies. Ein Plan kann helfen, im Vorfeld herauszufinden, an welchen Tagen wie viel Zeit für Aufgaben eingeteilt werden muss,  so dass genügend Zeit zur Erholung oder Vorbereitung bleibt.

3. Keine Störquellen
Schaffe eine ruhige Umgebung und schalte den Radio, den Fernseher oder das Handy aus. 

4. angemessener Umfang
Kinder sitzen oft stundenlang an Aufgaben. Dies ist nicht Sinn der Hausaufgaben und schadet mehr als es hilft. Als Vater oder Mutter sollte man Lehrer eventuell darauf ansprechen, wenn die Aufgaben überhand nehmen oder das Gespräch mit anderen Eltern suchen. 

5. Mit Leichtem beginnen
Lasse dein Kind die Aufgaben sortieren und mit etwas Leichtem beginnen. Nach einer kurzen Pause geht es dann mit der nächsten Aufgabe weiter.

6. Unterstützung anbieten
Biete deine Hilfe an - und lasse das Kind danach in Ruhe arbeiten. Viele Kinder haben ein natürliches Verantwortungsgefühl und fangen irgendwann ihre Aufgaben von ganz alleine an. Dein Kind sollte versuchen, die Aufgaben alleine zu bewältigen. Bleibe jedoch in Nähe, um ihm falls Nötig behilflich zu sein. Ermutige es zu selbstständigem Arbeiten. Lob für eigene Lösungen wirkt dabei motivierend. Präsentiere nie direkt deine Lösung!

7. Ordentlicher Arbeitsplatz
Es hilft, den Arbeitsplatz des Kindes, egal ob im Kinderzimmer oder in der Küche, so aufgeräumt wie möglich zu halten. Ablenkungen wie Fernseher oder Handy sollten für die Zeit der Hausaufgaben verbannt werden. Der Schreibtisch sollte keinerlei Ablenkungsmöglichkeiten bieten. Auch der Platz am Fenster kann ablenken.

8. Keine neuen Lernwege anbieten
Vermittle deinem Kind die gleichen Methoden wie in der Schule. Verschiedene Rechenwege oder unterschiedliche Schriftarten verwirren!

9. Kein Zeitdruck & kleine Pausen 
Erinnere dein Kind maximal einmal an die Hausaufgaben - alles andere wird schnell nervig und schon sind die Aufgaben für das Kind negativ behaftet. Besonders Grundschulkinder haben es noch schwer, sich lange zu konzentrieren. Pausen sind also definitiv erlaubt - am besten natürlich mit einem gesunden Snack, einem Glas Milch oder einer Spielrunde.

10. Lob und Anerkennung
Hausaufgaben sind für die Schulkinder echte Arbeit. Belohne dein Kind für seine Bemühungen und belohne es ab und zu mit einer Kleinigkeit. Das fördert die Motivation und erhöht die Frustrationstoleranz. Freude am Lernen ist für die Zukunft wichtiger als Freude am Erfolg.

 

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (2 Stimmen)

KOMMENTARE (1)



Dann hat mein inneres Gefühl doch recht. Meine Tochter ist soeben eingeschult worden. Am Elternabend sagte ich schon, dass ich keine Hausaufgaben machen werde. Wenn sie es mir zeigen möchte, darf sie dies natürlich. Bis jetzt hat sie alles selbständig gemacht. Mal schauen ob ich dies in einem halben Jahr auch noch schreiben würde. Aber es zeigt mir, dass es nicht falsch ist, wenn ich handle wie ich es mir vorgenommen habe.

Sturzenegger |