Was tun, wenn Kinder streiten?

Kindererziehung ist nicht einfach. Wenn es oft Streit in der Familie gibt, dann fragen sich viele Eltern, was sie falsch machen. Schon das Kleinkind versucht durch trotzige Phasen, sich gegen die Eltern oder die Geschwister durchzusetzen. Doch was viele Mütter und Väter nicht wissen: Nur wer in der Kindheit widerspenstig ist und sich auflehnt, wird später zu einem selbstbewussten Menschen heranwachsen.

Anzeige

Warum streiten Kinder?

Welche Familie kennt das nicht: Streit aus dem Kinderzimmer. Gründe für Auseinandersetzungen gibt es viele. Jedes Kind glaubt, im Recht zu sein und wünscht sich die Unterstützung der Eltern. Kleinkind wie Teenager. Doch das Eingreifen durch die Erwachsenen ist meist nicht nur überflüssig, sondern oftmals sogar schädlich für die Entwicklung der Kinder. Denn durch Streit lernen die Kleinen, ihre Meinung gegenüber anderen zu äussern, sich durchzusetzen oder auch eigenständig einen Kompromiss zu finden. Auch wenn Tränen kullern, solange sich die Kinder nicht gegenseitig wehtun, sollten sich die Eltern aus den Streitigkeiten heraushalten.

Mit Streitsituationen umgehen lernen

Wer in der Kindheit nicht geübt hat zu streiten, sich entweder durchzusetzen oder nachzugeben, der wird es im späteren Leben schwer haben. «Richtiges« Streiten ist ein wichtiger Faktor in der Entwicklung eines jeden Kindes. Über ein Thema diskutieren macht meist Freude und stellt einem vor eine Herausforderung. Wer es jedoch nie gelernt hat, wird später auch nicht zuhören können und wird seinem Gegenüber schnell beleidigend entgegentreten.

Kinderstreit: Wie sollen Eltern reagieren?

Von Besuchen auf den Spielplätzen kennt man folgendes Szenario: Zwei Kinder spielen und beginnen, um die Schaufel zu streiten. Die Mütter (oder Väter) mischen sich ein, ergreifen Partei für ihr Kind und kommen sich ebenfalls in die Haare. Und sie streiten immer noch, wenn ihre Kinder bereits eine Lösung gefunden haben und wieder friedlich miteinander spielen. Doch wie macht man es denn nun richtig?

Erst einmal muss man erkennen, warum das Kind streitet. Will es sich durchsetzen, auf sich aufmerksam machen oder Frustration abbauen? Beobachte den Streit, ohne dass die Kinder es merken und pass auf, dass kein Kind zu Schaden kommt. Handgreifliche Streits müssen unverzüglich beendet werden, indem man ein Kind aus der Situation herausnimmt. Meist sind Kinder jedoch in der Lage, die Konflikte selbst zu lösen. Wenn nicht, hilft ein Gespräch oder ein Kompromiss.

Zu vielen Streitsituationen gibt es Kinderbücher, die ihr gemeinsam ansehen könnt und in denen Lösungen aufgezeigt werden.

Tags:

Deine Bewertung:

3,4/5 (8 Stimmen)

KOMMENTARE (0)