Typisch? Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs

Typisch? Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs © anoushkatoronto / AdobeStock.com

Kinder sind unterschiedlich - vor allem die Tatsache, ob es sich um Mädchen oder Junge handelt ist für Vater und Mutter in der Kindererziehung oft von Bedeutung. Die Entwicklung des Kleinkindes beginnt ab dem ersten Moment der Schwangerschaft. Woher die Geschlechterklischees kommen und wie Eltern damit am besten umgehen, erfährst du in diesem Artikel. 

Anzeige

Der kleine Unterschied

Die Emanzipation hat die Rolle der Frau und die Rolle des Mannes in unserer Gesellschaft stark verändert. Dennoch gibt es natürlich auch jetzt immer noch Unterschiede im Verhalten der beiden Geschlechter. Diese sind entweder angeboren und liegen somit in der Natur des Geschlechtes, oder aber sie wurden anerzogen. So oder so beginnen sich die Unterschiede von Mädchen oder Junge bereits in der Kindererziehung herauszukristallisieren.

Verhaltensunterschiede

Häufig hören wir, dass Jungs bereits im frühen Alter aggressiver seien als Mädchen. Die Mädchen hingegen sind im Laufe der Kindererziehung netter, haben ein besseres Sozialverhalten und sind insgesamt fürsorglicher. Dies zeigt sich vor allem dann, wenn man sich ihr Verhalten gegenüber kleinen Babys ansieht. Hier reagieren sie sehr oft mit einem niedlichen "jööööh" und kümmern sich um das Baby, während viele Jungs dem kleinen Nachwuchs eher die kalte Schulter zeigen. Mädchen sind oft auch etwas zurückhaltender, vor allem wenn es sich um neue Erfahrungen und Herausforderungen geht. Die Jungs hingegen sehen sich bereits sehr früh einem Wettbewerb und Konkurrenzdenken ausgesetzt. Es geht oft um das Gewinnen und erste Erfolge gegenüber anderen. Dies zeigt sich auch im Spielverhalten der Kinder.

Die Rolle der Eltern und der Kinder

Das Spielverhalten von Kindern wird bereits sehr früh geprägt. In erster Linie richtet sich es aber danach, welche Spielsachen die Eltern ihnen schenken. Vater und Mutter prägen also entscheidend mit, für welche Spielsachen ihre Kinder Interesse aufbringen können. Häufig zu beobachten ist, dass wenn ein Junge eine ältere Schwester hat, er auch genauso gerne mit dem Spielzeug des Mädchens spielt. Eltern schenken ihren Kindern aber oft automatisch Spielsachen, die dem Geschlecht entsprechen. Genauso wie der Vater seinem Jungen eher das Auto erklärt, als einem Mädchen. Unterbewusst sorgen also vor allem die Eltern dafür, dass ihr Kind eine entsprechende Prägung bekommt. Dennoch existieren natürlich auch hormonell bedingte Unterschiede. Mädchen sind nachweislich schneller in ihrer Entwicklung und Jungs können in der Regel besser mit Zahlen umgehen. 

Eltern sollten ihren Kindern Freiraum geben

Es gibt viele Geschlechterklischees, die meist einen wahren Kern beinhalten. Ob diese jedoch angeboren oder anerzogen sind, lässt sich schlussendlich nur schwer ermitteln. Sicher ist, dass es angeborene Unterschiede gibt, die durch die Hormone begründet sind. Vater und Mutter sollten ihren Kindern genügend Freiraum geben, um sich selbst zu finden. Und die Vorlieben und Interessen des Kindes nicht unterbinden, nur weil es nicht ins Geschlechterklischee hinein passt. Als Inspiration dazu lies doch mal den Artikel "Mein Sohn liebt Pink! und das ist auch gut so."

Tags:

Deine Bewertung:

2,3/5 (60 Stimmen)

KOMMENTARE (5)



Weshalb gibt es in Norwegen, dem Land mit der besten Gleichstellung, nicht mehr Ingenieurinnen?
https://www.youtube.com/watch?v=3OfoZR8aZt4
Einen Junge als Mädchen "anerziehen" ?
http://www.faz.net/aktuell/politik/gender-mainstreaming-der-kleine-unterschied-1329701.html

Versuche mit jungen Affen: Männchen spielen lieber mit Traktoren, Weibchen mit Puppen..
https://books.google.ch/books?id=-p8qDwAAQBAJ&pg=PA267&lpg=PA267&dq=junge+affen+traktor+puppe&source=bl&ots=a8ly70P11l&sig=Jr8754FbLhcZc2WLijjRuJluT4I&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjF8JK5_ZLVAhUIbVAKHUSPDRQQ6AEIOjAH#v=onepage&q=junge%20affen%20traktor%20puppe&f=false

Mama83 |

Super vielen Dank für die Links Mama83! Es ist krank was für eine Gehirnwäsche momentan abgeht in dieser Gesellschaft, seit 50 Jahren! Und nur dir wenigen haben ein offenes Herz und merken es! Wieso müssen alle Journis in dieselbe Trompete blasen?

Mama80 |

hätte gerne mehr von den unterschieden aber sonst sehr gut danke ;) <3

Robert |

Die Unterschiede liegen nicht nur in „hormoneller natur“, eine Frau hat komplett andere Körperteile, eine Gebärmutter, eine andere Wesensart u.v.m. das kann man nicht „anerziehen“.
Mann und Frau -beide Mensch, aber ohne die Frau kann kein Lebewesen entstehen und ohne Mann ebenfalls nicht. Beide brauchen einander.

Oriana |

Exakt aufgrund solcher stereotypen Vorstellungen bestehen diese stupiden und konservativen Vorurteile, welche sich durch unser ganzes Leben hindurchziehen und im Endeffekt vor allem Mädchen im beruflichen Fortkommen extrem benachteiligen! Alle Jungs sind aggressiv, selbstbewusster, spielen nur mit Autos und haben ja nicht fürsorglich zu sein, dürfen sicherlich auch nicht weinen, Mädchen hingegen sind alle weich, lieb, brav, spielen nur mit Puppen und haben überhaupt keinen Sinn für Wettbewerb. Was für ein Bullshit!!! Natürlich gibt es evolutionsbedingt gewisse körperliche und hormonelle Unterschiede, welche das Verhalten der Kinder stark mitprägen. Einen ebenso grossen Einfluss hat meiner Meinung nach aber die Erziehung, der Freundeskreis (beginnt schon in der Spielgruppe!) und die vorgelebten Rollenbilder! Auch Jungs sollen mit Puppen spielen und Mädchen mit Autos. Mädchen UND Jungen sollen weinen dürfen und lernen ihre Gefühle auszudrücken und dadurch auch Empathie gegenüber anderen entwickeln können. Wenn diese stereotypen Aussagen wahr wären, würde es ÜBERHAUPT KEINE männlichen Kindergärtner, Pfleger, etc. und ÜBERHAUPT KEINE weiblichen It-Spezialisten, Ingenieurinnen, VR-Präsidentinnen, etc. geben! Die Tatsache, dass dem nicht so ist, beweist, dass eben nicht alles auf die evolutionsbedingten, respektive biologischen Unterschiede reduziert werden kann!

Nadine |