Erlebnisreicher Familienurlaub in Down Under

Erlebnisreiche Familienreise in Australien © pikselstock - AdobeStock.com

Australien ist einer dieser Sehnsuchtsorte, die viele gerne bereisen wollen. In jungen Jahren fehlt meist das Geld und danach kommen die Kinder, mit denen die meisten lieber Reiseziele in der Nähe besuchen. Dies muss aber nicht sein, denn auch in Down Under gibt es viele schöne Reiseziele, die auch dem Nachwuchs viel Spass bereiten.

Gute Vorbereitung wichtig

Die grössten Sorgen machen sich Eltern über den Langstreckenflug. 12 Stunden und mehr in einem engen Flugzeug zu verbringen, kann mit Kids zum Horror werden. Deshalb ist es wichtig, eine solche Reise gut zu planen. Ein Stop-over, ein eigener Sitzplatz auch für kleine Kinder und genug Spielzeug helfen, den Flug angenehmer zu gestalten.

Eltern mit Reiseerfahrung sind sich sicher, dass man mit der richtigen Vorbereitung der Reise viel gewonnen hat. Am anderen Ende der Welt warten spannende Abenteuer. Modere Städte, vielfältige Landschaften und eine einzigartige Tierwelt prägen Australien und Neuseeland.


Stressfreier Urlaub durch individuelle Reiseplanung

Wer einen Roadtrip plant, wird schnell merken, dass die Distanzen grösser sind, als im dicht besiedelten Europa. Hier ist es sinnvoll, sich bei der Reiseplanung professionelle Hilfe zu suchen. Die individuelle Reiseplanung stellt sicher, dass vor Ort die Interessen jedes Familienmitglieds Berücksichtigung finden. Die Strecken auf den Etappen werden so gewählt, dass genügend Pausen möglich sind. Gastgeber mit einem Herz für Kinder bieten Unterkünfte, in denen sich alle wohlfühlen.

Die Spezialisten reichern das Besichtigungsprogramm mit Punkten an, die in keinem Reiseführer stehen. Gerade das Überraschende macht aber eine Reise aus, natürlich ohne die Highlights zu vergessen. Damit die Reise ein unvergesslich schönes Erlebnis wird, sollte sich die Familie gut auf den Roadtrip vorbereiten.

Spannende Erlebnisse in Australien

Für die Kinder und die Erwachsenen ist die unbekannte Tierwelt ein grosses Erlebnis. Wer wollte nicht immer schon mal ein Känguru in freier Wildbahn erleben? In Australien wird Englisch gesprochen. Das zeigt den Kids einerseits, wie wichtig es ist, eine Fremdsprache zu beherrschen. Zum anderen kann der Nachwuchs das in der Schule erlernte praktisch anwenden.

Zu den wichtigsten Reisezielen in Australien gehört Sydney, wo die meisten Flüge ankommen. Natürlich gehört ein Sightseeing dazu, zu dessen Höhepunkten ein Blick auf das wunderschöne Opernhaus gehört. Eine wundervolle Aussicht auf das Bauwerk und die herrliche Umgebung bietet die Harbour Bridge. Zum Ausruhen eignen sich die zahlreichen Strände, etwa der berühmte Bondi Beach. Gleich vor den Toren der Stadt beginnen die Blue Mountains, ein urwüchsiges Stück Natur.

Eine schöne Alternative ist Canberra. In der Hauptstadt des Landes gibt es zahlreiche Museen von internationalem Rang, die sich speziell auf den Besuch von Kindern eingerichtet haben. Dazu gehört des National Carillon, ein musikalischer Turm. Er erinnert an eine Orgel und wird von Carillonisten für Konzerte genutzt. Auf den Wiesen des umliegenden Parks kann die Familie schön picknicken oder die Kinder toben sich auf dem Spielplatz aus. 50 Kilometer nordwestlich von Canberra befindet sich das Tidbinbilla Reserve, in dem Schnabeltiere und Kängurus leben. Koalas schauen aus den Baumwipfeln zu, wenn die europäische Familie die exotische Flora und Fauna entdeckt.

Natürlich ist in Australien auch ein Strandurlaub möglich. Die besten Strände befinden sich an der Gold Coast in Bundesstaat Queensland.

Fazit
Australien ist ein vielfältiger Kontinent, der für einen Familienurlaub wie geschaffen ist. Und wem das noch nicht reicht, unternimmt beim nächsten Mal eine Reise nach Neuseeland.

 

Bewertung

Das könnte dich auch interessieren...

Keine Artikel vorhanden