Wer bezahlt bei Krankheit im Ausland die Behandlungskosten

Eine Auslandkrankenversicherung Schweiz ist die optimale Wahl für die schönsten Tage im Jahr. Die ganze Familie kann gegen jede Krankheit im Ausland abgesichert werden. Aufbauend auf den in der Schweiz in allen Kantonen angebotenen Grundversicherungen kann sich die ganze Familie mit den passenden Zusatzversicherungen für das Ausland absichern.

Anzeige

Zusatzversicherung versus Europäische Krankenversicherungskarte

Da es in der Schweiz keine einheitliche Familienversicherung gibt, können Kinder vor einer Reise ins Ausland auch nur aufbauend auf ihrer eigenen Grundversicherung zusätzlich versichert werden. Diese Zusatzversicherung für das Ausland bietet in der Regel einen vollumfänglichen Schutz, der sogar über die Optionen der Versicherungen im Wohnkanton hinausgehen kann. Wie alle Zusatzversicherungen können auch die Verträge für das Ausland mit dem Schwerpunkt ambulante Zusatzversicherung und Spital-Zusatzversicherungen gewählt werden. Da im Ausland in erster Linie der Notfall abgesichert werden soll, lohnt sich eine ambulante Absicherung für eine kostspielige kieferorthopädische Behandlung oder für eine Brille nicht.

Die Auslandkrankenversicherung Schweiz kann von anderen Versicherungen flankiert werden. Daher ist eine einfache Versicherung gegen Verlust und Bruch der Kinderbrillen eine gute Investition, denn gerade in den Ferien sollten die Kinder nicht ohne Brille dastehen. Die Reparaturkosten können Familie nach der Reise zurückerstattet bekommen. Ein Schweizer Kind, das im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Kindern nicht bei den Eltern in der Familienversicherung mitversichert ist, kann bei den meisten Versicherungen für die Ferien sehr günstig zusatzversichert werden. Die kinderfreundlichen Tarifoptionen sind für den Urlaub mit Kind immer eine ideale Alternative zur Europäischen Versicherungskarte.

Versorgungsniveau in der Schweiz und im Ausland

Diese Europäische Versicherungskarte bietet eine Versorgung mit den medizinisch notwendigen Leistungen des öffentlichen Gesundheitswesens auf dem Niveau der Schweiz für die Ferien mit Kindern. Die Karte ist kostenlos für alle Mitglieder der Familie erhältlich. Sie basiert auf der Idee der Familienversicherung. Auf jeden Fall wird diese Karte von der Krankenversicherung, bei der die kantonale Grundversorgung besteht, ausgestellt. Dennoch können Kosten bei der Behandlung einer Krankheit des Kindes entstehen, wenn im Ausland diese Behandlung im Gegensatz zum Schweizer Kanton kostenpflichtig ist. Daher ist eine günstige Zusatzversicherung für das Kind im Ausland während der Ferien immer sinnvoll. Die Leistungen im Ausland entsprechen in der Regel je nach Versicherer mindestens den Leistungen, die die Zusatzversicherung für Kind und Mutter auch im inländischen Kanton erbringen würde.

Tags:

Deine Bewertung:

3/5 (3 Stimmen)

KOMMENTARE (2)



Viel Gerede und nichts konkretes. Neben der Grundversicherung lohnt sich die Auslandskrankenversicherung nur bei Reisen in die USA oder ähnlich wo die Kosten über schweizer Niveau liegen. Sonst zahlt im Notfall immer die Grundversicherung alle Kosten. (EU)

Thomas |

Vielen Dank Thomas. So hatte ich es auch im Kopf. Der Text bringt es nicht auf den Punkt...

Alex |