Partnerschaft und Liebe trotz Baby

Viele Beziehungen verschlechtern sich, wenn das ersehnte Baby erst einmal da ist. Das liegt nicht nur am anstrengenden Alltag mit einem Kleinkind, sondern auch an der neuen Rollenverteilung. Werden wir je wieder glücklich sein? Was können wir tun, um unserer Beziehung neuen Schwung zu geben? Bin ich als Mutter/Vater noch attraktiv für meinen Partner? Diese und viele andere Fragen beschäftigen frischgebacken Eltern - Wir geben Tipps.

Anzeige

Ihr seid nicht nur Eltern - sondern auch ein Paar

Und zwar ein Paar, bei dem sich jetzt einiges geändert hat. Redet miteinander über eure Ängste, Sorgen und die neuen Umstände und bestärkt euch gegenseitig, diese Zeiten gemeinsam zu meistern. Denn bei den meisten Paaren dauert es zwei bis drei Jahre, bis sie sich in ihre neuen Rollen in der Familie eingefunden haben und auch als Liebende wieder glücklich sind. Da braucht es Geduld und Gelassenheit - aber das übt ihr ja täglich im Alltag mit eurem Kleinkind.

Worunter leidet die Beziehung denn eigentlich?

Da wo ihr früher Zeit zu zweit hattet, seid ihr nun stets zu dritt - gemütliches Frühstücken im Bett, spontanes Ausgehen oder mal eben Liebe machen in der Küche, all das ist meist nicht mehr möglich. Ein Baby zu bekommen ist wie ein Sprung ins kalte Wasser. Man hat vorher keine Ahnung, wie es eigentlich sein wird, und wie viel Aufmerksamkeit der kleine Mensch eigentlich braucht. Nach einem gemeinsamen Tag mit dem Kind, dem man all seine Aufmerksamkeit und Liebe schenkte, sind die Ressourcen begrenzt sich auf den Partner einzulassen - man ist müde, erschöpft und hat sich vielleicht noch nicht an die Veränderungen gewöhnt, die Schwangerschaft und Geburt am eigenen Körper hinterliessen. Klar, dass sich dein Partner da manchmal vernachlässigt fühlt - und du als Mutter fühlst dich unverstanden. Wir haben hilfreiche Tipps für eure Liebe!

Die besten Tipps, um auch als Paar wieder glücklich zu werden:

  • Reden, reden, reden. Ohne Kommunikation kann eine Beziehung nicht funktionieren. Nehmt euch gegenseitig ernst und bringt Verständnis füreinander auf.
  • Es ist ganz normal, dass man als frischgebackene Eltern weniger Sex hat - Schlafmangel, hormonelle Einflüsse und die körperlichen Veränderungen oder auch körperliche Beschwerden nach der Geburt sind hierfür die wichtigsten Ursachen. Lasst euch davon nicht verunsichern, sondern gebt euch Zeit.
  • Seid sanft und vorsichtig
  • Auch dein Partner sollte eine innige Beziehung zum Kind aufbauen können - das macht es dir leichter, dir Zeit für dich zu nehmen und neben deinem Dasein als Mutter auch wieder zu dir selbst zu finden. Das wird sich umgehend positiv auf eure Liebe auswirken!
  • Habt als Familie gemeinsame, schöne Erlebnisse - das stärkt euren Zusammenhalt und die Achtung voreinander.
  • Gönnt euch Zeit als Paar und nehmt dafür jede Hilfe in Anspruch, die ihr nur kriegen könnt! Die Grosseltern, gute Freunde oder ein Babysitter können euer Kleinkind betreuen, damit ihr ein romantisches Date geniessen könnt.
  • Versucht einen Tapetenwechsel! Eine Nacht im Hotel oder Zelten am Rand eines Sees bringen frischen Wind in eure Liebe.
Tags:

Deine Bewertung:

4,5/5 (4 Stimmen)

KOMMENTARE (3)



Schöne Tipps, jedoch lehnt mein Mann jegliche Ideen für uns zu zweit ab - er sagt er habe sich für eine Familie entschieden und jetzt sei er für sie da. Er meint wir können wieder zu zweit etwas unternehmen wenn die Kinder grösser sind. Wie kann ich ihm beibringen, dass das auch jetzt schon wichtig wäre?

Eve |

Hi Eve.
Ich kann dich nur bestärken. Zeit zu Zweit ist enorm wichtig und muss Platz haben in einer Beziehung mit Kind. Sollte er dir nicht glauben, kannst du ihm die hohe Scheidungsrate zeigen... Zu denken, hätten wir uns doch schon viel früher mehr Zeit herausgenommen, wäre schade. Für euch, eure Familie und eure Kinder! Zeit zu Zweit hilft einander nahe zu bleiben, einander zu verstehen und einfach auch einmal eine Pause als Paar zu haben. Wie wichtig das ist, scheint dein Mann leider noch nicht zu sehen...
Sag ihm, wie wichtig er dir ist und warum du Zeit als Paar verbringen möchtest. Nur zufriedene & glückliche Eltern können auch gut die Strapazen des Familienalltags zusammen meistern. Viel Glück euch beiden und eurer Familie!

Sandy |

Hi Eve

Mein Mann und ich sind uns zwar einig, dass Zeit zu zweit wichtig ist, haben aber beschränkte Möglichkeiten, unsere knapp einjährige Tochter einem Babysitter zu übergeben. Also suchen wir Zeit zu zweit mitten im Familienalltag. An den Wochenenden lassen wir mindestens einmal alles stehen und liegen (oder versuchen, nur noch das Allernötigste kurz aufzuräumen), sobald sie tagsüber schläft. Und die Abende an den Wochenenden sind für uns zwei reserviert. Alle paar Wochen ergänzen wir das Programm duch ein Abendessen oder einen Kinobesuch. Vielleicht hilft euch das weiter?

Liebe Grüsse
Ann

Ann |