Skiurlaub mit der Familie

Skiferien mit der ganzen Familie © famveldman - AdobeStock.com

Jeder hat diese Situation schon einmal erlebt. Du willst mit deiner Familie in den Winterurlaub fahren und eigentlich scheint alles gut zu laufen, aber schon kurz vor der Abreise bricht das Chaos aus. Denn vor allem, wenn du und deine Familie nicht regelmässig Skifahren, sondern der Winterurlaub das Highlight im Jahr darstellt, wird schnell klar, dass eine Menge an essentiellen Dingen für den Skiurlaub einfach noch fehlt. Passen die Ski noch für die Kinder? Sind die Skischuhe noch in Ordnung? Haben alle ihre Ski-Jacken und Skiunterwäsche? Wie wird das Wetter und sind wir auf alle Bedingungen vorbereitet? Fragen wie diese gehen einem noch durch den Kopf, bevor es wirklich losgehen kann.

Anzeige

Ein Familienurlaub will geplant sein

Der Skiurlaub mit der Familie eignet sich perfekt, damit du gemeinsam mit deinem Partner bzw. deiner Partnerin und den Kindern etwas Spannendes und Abwechslungsreiches erleben kannst als auch sportlich aktiv sein kannst. Der Skiurlaub bleibt allen noch lange positiv in Erinnerung und wird auch lange danach immer wieder einmal Gesprächsthema sein.

Damit alles glattgeht und der Urlaub sorgenfrei vonstatten gehen kann, will er aber auch gut geplant sein. Denn gerade im Winterurlaub gilt es im Unterschied zum Sommerurlaub, eine Vielzahl an Ausrüstungsgegenständen und anderen Utensilien mitzunehmen. Vor allem die Skier, Skischuhe und Skistöcke müssen vorhanden und auch noch in Ordnung sein. Aber auch die Bekleidung ist nicht zu unterschätzen. Da es in den Bergen zu schnellen Wetterumschwüngen kommen kann und am selben Tag mehrmals strahlender Sonnenschein als auch starke Schneeverwehungen geben kann, ist es wesentlich, auf jede Wetterlage vorbereitet zu sein, zumal es bei unzureichender Bekleidung mitunter zu Erfrierungen oder zumindest Erkältungen kommen kann.

Vor allem hinsichtlich der Kinder, die oft zum ersten Mal mit dabei sind und daher über noch keine eigene Skiausrüstung und Skibekleidung verfügen, stellt sich häufig die Frage, was die Kinder überhaupt alles benötigen. Im Ski Shop xspo.ch findet sich eine Vielzahl an Ausrüstungen, aber auch an Bekleidungen für Kinder, die im Skiurlaub essentiell sind.

Was ist beim Kauf von Skiausrüstung zu beachten?

Beim Kauf von Skibekleidung für Kinder gilt im Grunde dasselbe, das auch für Erwachsene gilt. Es empfiehlt sich, die Kinder nach dem Zwiebelprinzip einzukleiden, so dass bei steigenden Temperaturen Kleidungsschichten auf gezippt oder abgelegt werden können und bei sinkenden Temperaturen wieder zu gezippt wird.

Bei Skischuhen und Skiern ist vor allem darauf zu achten, dass diese an die Grösse und das Gewicht der Kinder angepasst sind. Damit auch nichts vergessen wird, lohnt es sich, sowohl vor dem Kauf als auch vor dem Reiseantritt eine Liste mit allen Dingen zu schreiben, die mitgenommen werden sollen.

Buchung des Skiurlaubs

Wenn Skibekleidung und Skiausrüstung einmal besorgt sind und du geprüft hast, ob auch alles sicher im Auto verstaut werden kann, kann die eigentliche Reiseplanung beginnen. Ob ein Hotel oder aber eine Ferienwohnung mit Selbstversorgung gewählt wird, liegt immer daran, welcher Urlaubstyp du bist. In jedem Fall gilt es, die Unterkunft rechtzeitig zu buchen, vor allem, wenn ihr in der Hauptsaison unterwegs seid. Der Weg von der Unterkunft zum Skilift sollte auf jeden Fall vorab im Internet geprüft werden. Lässt sich dieser auch mit den Kindern zu Fuss absolvieren? Gibt es einen Skibus oder wird täglich das Auto benötigt?

Gerade, wenn die Kinder noch nicht oft auf den Skiern gestanden sind, ist es sinnvoll, diese in einer Skischule anzumelden. Meist findet dieses vormittags statt, während die Eltern schon auf der Piste ihre eigenen Runden drehen können. Es empfiehlt sich, die Skischule ebenfalls im Vorhinein zu buchen, um sicher einen Platz zu bekommen. Werden diese grundlegenden Regeln beachtet und auch der Hausverstand eingeschaltet, steht einem sorgenfreien Winterurlaub mit der ganzen Familie nichts mehr im Weg.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE (0)