Familienbett: Ist es gut, wenn Kinder bei den Eltern schlafen?

Co-Sleeping - Vorteile für Eltern und Baby © Prostock-studio - AdobeStock.com

In den letzten Jahren entscheiden sich immer mehr Eltern dazu, ihren Nachwuchs im Elternschlafzimmer schlafen zu lassen. Bezeichnet wird diese Form des gemeinsamen Schlafens auch als Co-Sleeping. Viele Eltern stellen hierfür nicht nur das Babybett in das Schlafzimmer, sondern entscheiden sich sogar bewusst für ein entsprechend grosses Familienbett, um noch mehr Nähe erleben zu können. Welche Vorteile, das Familienbett bietet und was du bei der Anschaffung eines passenden Bettmodells beachten solltest, erfährst du bei uns.

Anzeige

Co-Sleeping: Eltern und Kinder profitieren gleichermassen

Was wie ein neuer Trend wirkt, diente früher zum Schutz des Kindes und war daher unverzichtbar. Auch in anderen Kulturen steht das gemeinsame Schlafen an der Tagesordnung und ist keineswegs ungewöhnlich. Auch wenn die Sicherheit des Nachwuchses heutzutage nicht mehr in Gefahr ist, profitieren die Kleinen doch immer noch davon, wenn sie bei den Eltern schlafen dürfen. Die Nähe zu den Eltern vermittelt ihnen Sicherheit und Geborgenheit. Durch das Co-Sleeping wird das natürliche Nähebedürfnis des Kindes erfüllt und die Nächte verlaufen ruhiger und entspannter. Ist der Nachwuchs entspannt, können sich auch die Eltern über mehr Schlaf freuen.

Das gemeinsame Schlafen schützt das Kind

Doch nicht nur die Schlafqualität wird vom Co-Sleeping positiv beeinflusst. Auch die Gesundheit des Kindes kann davon profitieren. Zum einen führt das gemeinsame Schlafen zu einem gesunden Schlafrhythmus und zum anderen können Notsituationen dadurch schneller erkannt werden. Studien belegen, dass Mütter beim Co-Sleeping eine Art Schutzinstinkt aufweisen und auch im Schlaf auf Geräusche oder Bewegungen des Kindes reagieren und so Atemstillstände verhindert werden können. Für stillende Mütter bietet das Co-Sleeping noch einen weiteren Vorteil. Wenn das Baby in der Nacht aufwacht und Hunger hat, müssen sie nicht erst aufstehen, um das Kind stillen zu können. So kommen Mutter und Kind nach dem Füttern wieder schneller zur Ruhe und können weiterschlafen.

Sicherheit geht vor: Worauf du beim Co-Sleeping unbedingt achten solltest

Damit die Vorteile beim Co-Sleeping überwiegen, sollten die folgenden Punkte beachtet werden:

  • Grosses Bett wählen, das für alle Personen ausreichend Platz und Abstand bietet
  • Keine weichen Matratzen, in die das Kind zu sehr einsinkt
  • Familienbett darf keine Ritzen aufweisen, in dem sich die Ärmchen oder Beinchen verfangen können
  • Ein Rausfallschutz ist Pflicht! Alternativ können auch Anbaubetten verwendet werden, in denen das Kind geschützt liegt
  • Dekorative Kissen oder schwere Decken gehören nicht in ein Familienbett
  • Das Baby sollte neben der Mutter schlafen und nicht zwischen den Eltern
  • Auch im Familienbett sollte das Kind in einem Schlafsack und ohne Kissen sowie Decke schlafen
  • Alkohol und Drogen sind Tabu, wenn du im Familienbett schlafen möchtest
  • Raucher sollten ebenfalls nicht im Familienbett schlafen, da über die Atemluft Schadstoffe freigesetzt werden

Welches Bett eignet sich als Familienbett?

Grundsätzlich kann jedes herkömmliche Bett, das ausreichend gross ist, als Familienbett genutzt werden. Allerdings bieten sich für das Co-Sleeping vor allem Boxspringbetten an. Diese bieten nicht nur einen hohen Schlafkomfort, sondern auch die gewünschte Sicherheit. Da die Boxspringbetten mit einem zusätzlichen Topper versehen sind, entsteht keine Ritze zwischen den Matratzen und die Liegefläche ist durchgängig.

Damit Eltern und Kind ausreichend Platz haben und das Co-Sleeping auch über das Babyalter hinaus fortgeführt werden kann, empfehlen sich Betten mit einer Breite von mindestens 180 cm. Je grösser das Familienbett ist, desto besser. Bei boxspring-welt.ch bekommst du sogar Familienbetten in der Breit von 240 cm. Ausserdem bietet der Hersteller die Möglichkeit, das Boxspringbett individuell zu konfigurieren.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (2 Stimmen)

KOMMENTARE (0)