Anzeige

Basteltipp: Kreiden selbermachen

Anleitung: Kreiden selber machen © MNStudio - AdobeStock.com

Um Kreide selber zu machen benötigst du nur wenige Materialien, die eine Familie in der Regel zuhause hat. Der Zeitaufwand ist gering und die Wohnung bleibt sauber. Die Kinder können die meisten Schritte alleine bewältigen. Wer keine geeignete Giessform findet, kann sich schnell selbst eine basteln.

Anzeige

Strassenmalkreide selbst herstellen

Strassenmalkreide selbst herzustellen hat nicht nur den Vorteil, dass die Eltern beim Basteln mit ihren Kindern die persönliche Bindung stärken, sondern auch noch auf die Unbedenklichkeit der Inhaltsstoffe achten können. Die Kreiden, die im Handel erhältlich sind, werden mitunter als bedenklich eingestuft. Wer Kreide selber machen kann, setzt sein Kind nicht unnötigen Gefahren aus. Die Herstellung macht Spass und Kinder können bei der Herstellung gut mithelfen.

Anzeige

Was du brauchst:

  • Eine Giessform für die Kreide
  • Modellbaugips als Grundmaterial
  • Lebensmittelfarbe, die sich gut mischen lässt (am besten in flüssiger Form)
  • Einen Behälter zum Anrühren des Gipses (besonders geeignet sind alte Gläser oder Joghurtbecher)
  • Einen Löffel zum Mischen
  • Etwas Küchenkrepp zum Entfernen von Spritzern
  • Evtl. einen alten Trichter zum Einfüllen der Masse
  • Alte Joghurtbecher oder Gläser als Standgefäss zum Aushärten

Kreiden selber machen - so geht's:

Schritt 1 - Die Form

Bereite die Giessform vor: Teile ein Blatt Papier in der Mitte, so dass du etwas die Grösse eines DIN A5 Blattes erhältst. Rolle dieses Stück wie ein Fernrohr ein und lasse es in die Giessform gleiten. Das Papier sollte oben mindestens zwei Zentimeter überstehen, damit du es später zusammen mit der Kreide aus der Form ziehen kannst.

Wenn du keine geeignete Form findest, nutze eine leere Toilettenpapierrolle oder umwickle einen Besenstiel mit dem Papier. Verschliesse das Rohr, indem du eine Seite umklappst und fertig ist die Form. 

Schritt 2 - Die Gipsmasse

Rühre den Gips nach Anleitung an. Eine gute Mischung erhältst du, wenn du 3 EL Gips mit einer kleinen (Kaffee-)Tasse Wasser mischst.

Schritt 3 - Farbe

Damit deine Kreide schön bunt wird, füge Lebensmittelfarbe hinzu. Gehe sparsam mit der Farbe um, damit das Ergebnis nicht zu intensiv wird. Du kannst verschiedene Töpfe mit farbigem Gips bereitstellen oder zunächst einen Teil der farbigen Masse verwenden, und anschliessend weitere Farben hinzumischen.

Schritt 4 - Einfüllen

Fülle die bunte Gipsmasse in die Form. Bei einer sehr schmalen Form empfiehlt sich ein Trichter als Einfüllhilfe. Hier könnt ihr als Familie gut zusammenarbeiten. Die Eltern halten die Form gerade und das Kind füllt die Masse ein oder umgekehrt. Stelle die befüllte Form anschliessend in einen Becher oder in ein Glas, damit sie beim Trocknen nicht umfällt.

Schritt 5 - Trocknen

Lasse das Ganze gut austrocknen. Je nach Durchmesser der Form brauchst du etwas Geduld. Dünne Kreidestäbe trocknen über Nacht, dickere Rollen brauchen bis zu zwei Tage.

Viel Spass!

Deine Bewertung

Was ist die Summe aus 4 und 7?

Das könnte dich auch interessieren...

Keine Artikel vorhanden