Erste Hilfe bei Verschlucken

Erste Hilfe bei Verschlucken © Kzenon / AdobeStock.com

Kleinkinder lieben es, die Welt zu erkunden. Mit ihrem Mund ertasten sie neue Gegenstände. Da kann es versehentlich vorkommen, dass Spielzeug, Münzen oder Stiftkappen verschluckt werden. Auch wenn in den meisten Fällen kein Grund zur Sorge besteht, so sollten dennoch vorbeugende Massnahmen getroffen werden.

Anzeige

So erkennst du, ob dein Baby etwas verschluckt hat

In den meisten Fällen bemerken die Eltern gar nicht, wenn ihre Schützlinge Kleinteile verschlucken. Gegenstände, die kleiner als ein 10-Rappen-Stück sind, passieren die Speiseröhre meist problemlos. Grössere Gegenstände können in die Atemwege oder in den Verdauungstrakt gelangen. Ein Fremdkörper im Magen kann zu Bauchschmerzen führen. Bleiben die Gegenstände in der Speiseröhre stecken, reagiert der Körper häufig mit Erbrechen oder vermehrtem Speichelfluss. Fremde Gegenstände in den Atemwegen können einen Hustenreiz oder Atemnot verursachen. Mit diesen Symptomen versucht der Körper, die verschluckten Kleinteile nach draussen zu befördern.

Erste Hilfe im Notfall

Sollte dein Kind etwas verschluckt haben, dann lautet die erste Regel: Ruhe bewahren. Bei einem Hustenreiz oder Würgereflex sollte das Kind mit dem Bauch über deine Oberschenkel oder deine Hand gelegt werden. Der Kopf des Kindes zeigt nach unten. Anschliessend klopfst du mit der flachen Hand zwischen die Schulterblätter. Wenn der Fremdkörper durch diese Massnahme nicht ausgehustet wurde, muss ein Notarzt konsultiert werden. Bis der Notarzt eingetroffen ist, kannst du das Klopfen wiederholen.

Kinder ab einem Jahr werden unter den Armen gegriffen. Der Rücken des Kindes liegt dabei an deinem Bauch an. Mit der geballten Faust drückst du kräftig zwischen Nabel und Brustbein. Das kann mehrmals wiederholt werden, bis der Gegenstand nach draussen befördert wird. In jedem Fall sollte das Kind durch einen Arzt untersucht werden, damit innere Verletzungen ausgeschlossen werden können.

Was du vorbeugend tun kannst

Lass dein Kind nicht unbeaufsichtigt und bewahre Kleinteile sicher in Schubladen auf. Eine regelmässige Kontrolle der Spielräume ist notwendig, besonders auch wenn grössere Geschwister z.B. mit kleinen Legoteilen spielen. Dadurch gehst du sicher, dass keine gefährlichen Teile für dein Kind erreichbar sind.

Vorsicht ist auch beim Essen von rohen Gemüse- und Obststücken geboten. Das Kind sollte beim Essen aufrecht sitzen und währenddessen nicht spielen oder liegen.

Hat dein Kind etwas Giftiges verschluckt? Erfahre hier mehr über Vergiftungen.

Tags:

Deine Bewertung:

3,8/5 (11 Stimmen)

KOMMENTARE (0)