Der Kinderarzt

Die Auswahl des passenden Kinderarztes ist manchmal gar nicht so einfach. Du musst dich von Anfang an bei ihm wohlfühlen, denn es geht immerhin um die Gesundheit deines Babys. Nicht nur die Behandlung ist wichtig, sondern auch das Vertrauen zum Kinderarzt. Der Arzt sollte euch natürlich auch sympathisch sein.

Anzeige

Die Behandlung durch den Kinderarzt

Der Kinderarzt hat die Aufgabe, die Familie dabei zu unterstützen, dass ihr Kleinkind gesund heranwachsen kann. Im Idealfall geht ihr von Anfang an mit dem Baby immer zum gleichen Kinderarzt. Das hat den Vorteil, dass der Arzt genau weiss, welche Medizin dein Baby bislang bekommen hat und welche Behandlung erfolgreich war. Bevor du eine bestimmte Auswahl triffst, solltest du allerdings daran denken, dass jeder Arzt seine eigene Methode hat, mit einem Kleinkind oder einem Baby umzugehen. Es ist deshalb sinnvoll, wenn du mehrere Ärzte kontaktierst, bevor du entscheidest, welchem Kinderarzt du die Gesundheit deines Babys anvertraust. Die Auswahl kannst du schon treffen, bevor dein Baby geboren wird. Wenn es schon ein Kleinkind in der Familie gibt, ist es sinnvoll, wenn du für beide Kinder den gleichen Arzt wählst.

Anzeige

Wichtige Faktoren bei der Auswahl des Kinderarztes für dein Baby

Sehr gut ist es, wenn du andere Eltern fragen kannst, wie zufrieden sie mit dem Kinderarzt sind. Ganz wichtig ist es natürlich auch, darauf zu achten, wo sich der Kinderarzt befindet. Eine ideale Hilfe bei der Auswahl kann auch die Hebamme oder eine sonstige Ansprechperson während der Schwangerschaft oder Geburt sein. Sie kennt die ortsansässigen Ärzte und weiss auch, welcher Arzt bei Bedarf auch einmal einen Hausbesuch bei der Familie macht. Am besten ist es, wenn du in den letzten Monaten der Schwangerschaft den Arzt um ein persönliches Gespräch bittest.

Der Arzt entscheidet über Medizin und Behandlung

Der Kinderarzt ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Arzt des Vertrauens. Dein Kleinkind kann noch nicht sagen, wo es ihm wehtut oder welche Probleme es hat. Schon allein aus diesem Grund ist es wichtig, einen Arzt zu finden, dem du unbedingtes Vertrauen entgegen bringen kannst. Plane dir deshalb für ein Vorgespräch reichlich Zeit ein. Damit das Gespräch erfolgreich wird, solltest du einen Termin vereinbaren und eventuell mit der Sprechstundenhilfe schon einige Themen abklären. Dazu gehören zum Beispiel solche Fragen:

  • Hat der Arzt Kapazität für neue Patienten?
  • Passen seine Sprechzeiten zum Tagesablauf deiner Familie?
  • Kannst du den Arzt anrufen, wenn du Fragen zu deinem Baby hast?

Die Sachen, die du im Vorfeld mit der Sprechstundenhilfe besprichst, sollten Grundlage für das Gespräch mit dem Kinderarzt sein.

Medizinische Behandlung ist nicht nur Sache der Mutter

Wenn es um die Gesundheit deines Babys geht, bist du nicht alleine verantwortlich. Am besten ist es, wenn sich beide Elternteile am ersten Gespräch mit dem Arzt beteiligen. Medizin, Behandlung und Gesundheit sind Themen, mit denen beide Elternteile vertraut sein sollten. Wichtig ist es, einen Kinderarzt zu finden, dem ihr die Gesundheit eures Babys ohne Bedenken anvertrauen könnt.

Tags:

Deine Bewertung:

4/5 (3 Stimmen)

KOMMENTARE (1)



Auf alle Fälle schaut Eucz um für einen Kinderarzt, die sind nämlich recht gut ausgebucht Andrea

Andrea |