Einfache Spielideen für dein Baby

Baby-Spiele machen nicht nur Spass, sondern sind auch sehr wichtig für die Entwicklung des Babys. Nachfolgend findest du ein paar Spielideen, die Eltern und Baby viel Freude bereiten.

Anzeige

Mit diesen Spielen bringst du deinem Baby das Prinzip von Ursache und Wirkung näher und kannst es spielerisch zum Lernen anregen:

Anzeige

Schattenspiel (ab ca. 3 Monaten):

Ein tanzender Schatten wird dein Baby ganz schön überraschen und faszinieren! Lege eine Taschenlampe auf den Boden, so dass das Licht auf die Wand vor dir fällt. Nimm dein Baby auf den Schoss und halte deine Hände in den Lichtstrahl. Lasse die Finger tanzen, winke oder forme Figuren, wie z.B. eine Ente oder eine Katze und mache die Laute dazu. Ein beliebtes Spiel vor dem Schlafengehen!

Mimik-Spiel (ab ca. 4 Monaten):

Fördere die visuellen Fähigkeiten deines Kindes! Beuge dich über das liegende Baby oder halte es mit ca. 30 cm Abstand vor dein Gesicht. Probiere verschiedene Gesichtsausdrücke aus oder strecke langsam die Zunge raus. Wiederhole denselben Ausdruck immer wieder. Du wirst sehen, dein Baby wird versuchen, dich nachzumachen…

Versteckspiel (ab ca. 4 Monaten):

Dein Baby wird liebend gerne “Verstecken” spielen. Verstecke dein Gesicht hinter deinen Händen, hinter einem Tuch oder einem Buch. Frage dein Baby: “Wo esch s‘Mami?” und gucke dann schnell hinter deinem “Versteck” hervor. Babys, welche schon greifen können, können versuchen, das Tuch selber von deinem Kopf zu ziehen. Es wird nicht genug davon kriegen können!

Ballspiel (ab ca. 4 Monaten):

Trainiere die Motorik deines Babys. Sobald dein Baby sicher und bequem beim Liegen auf dem Bauch das Köpfchen halten kann, rolle einen Ball ins Blickfeld deines Kindes. Dein Baby wird dem Ball konzentriert nachgucken. Nach und nach wird es versuchen, durch Strecken an den Ball heranzukommen. Rolle den Ball langsam an dein Kind heran. Bestimmt freut es sich über den Erfolg!

Greifen, horchen, entdecken (ab ca. 6 Monaten):

Unbedrucktes Kopierpapier, Seidenpapier oder Pergamentpapier eignen sich sehr gut zum Spielen. Zerknülle und zerreisse das Papier. Je mehr es knistert und raschelt, desto mehr Spass macht es. (Achtung, nur unter Aufsicht, darf nicht in den Mund gelangen!)

 

Im Spiel werden Fertigkeiten geübt, die später eine Grundlage für vielfältige Kompetenzen sind. Eltern können ihr Baby dabei begleiten. Doch welche Spielsachen sind sinnvoll?

Jedes Baby ist einmalig und durchläuft seine Entwicklung in seinem eigenen Tempo. Wenn du ein Frühgeborenes hast, braucht es evt. etwas mehr Zeit als andere Babys seines Alters. Wenn du dir Sorgen über die Entwicklung machst, dann frage den Kinderarzt, deine Hebamme oder die Mütterberaterin.

Tags:

Deine Bewertung:

3,7/5 (7 Stimmen)

KOMMENTARE (0)