Baby Entwicklung 3. Monat

Im 3. Monat mach das Baby in der Entwicklung sichtbare Fortschritte und seine individuellen Gesichtszüge sind besser erkennbar. Die meisten Babys sind nun zufriedener und weinen weniger. Gegenstände kann es bis zu einer Entfernung von 30 Zentimetern wahrnehmen und mit den Augen fixieren. Dein Kind stützt sich in Bauchlage auf seine Unterarme. Dabei sind der Kopf und die Unterschenkel von der Unterlage abgehoben.

Anzeige

Phasen der Entwicklung im 3. Lebensmonat

Das Baby sieht seine Hände als Spielzeug an und untersucht sie, bewegt die einzelnen Finger und steckt sie in den Mund. Auch Spielzeuge und Kissen, sowie alle greifbaren Dinge werden mit dem Mund erkundet. Deine kleine Familie kann nachts nun ungestörter schlafen, da die Schlafphasen des Babys länger sind. Aber tagsüber seid ihr in Bewegung und habt euren Nachwuchs ständig unter Beobachtung. Bewegungen und das Berührungsempfinden werden gefördert, indem du und deine Familie viel Zeit mit der Beschäftigung des Nachwuchses verbringt und ihm die grosse weite Welt in seinem Entwicklungskreis zeigt. Babys in diesem Alter sind neugierig und aufgeschlossen, sodass jeder Tag zu einem Erlebnis mit vielen neuen Entdeckungen wird und das Schlafen langsam in den Hintergrund gerät.

Herausforderungen für dich als Mutter

Ab dem 3. Monat zeigt dein Baby Emotionen, plappert und lacht und möchte von dir beschäftigt werden. Quieken und strampeln gehört zur Entwicklung und du wirst im Gesicht und an den Lauten des Babys Emotionen erkennen. Das Baby kann sich nun viel besser mit der Mimik ausdrücken und wird immer neue Bewegungen lernen und dich auf Trab halten. Als Mutter erkennst du, dass dein Baby sogar schon feste Abläufe deuten kann und zum Beispiel weiss, dass es beim Einlassen des Wassers in die Badewanne gewaschen wird oder das Fläschchen in deiner Hand Nahrung bedeutet. Nun beginnt die Zeit, in der du feste Rituale einbauen und zum Beispiel die Schlafenszeit mit einem Lied singen (oder aus der Spieluhr) einläuten kannst.

Interaktionen ab dem 3. Monat wichtig

Um die Bewegungen deines Babys zu fördern und es in der Entwicklung zu unterstützen, solltest du ab dem 3. Monat mit dem Nachwuchs viel kommunizieren und interagieren. Babys haben es gerne, wenn wir in hohen Tonlagen und mit starker Betonung mit ihnen sprechen. Genau dies tun Mütter und Väter auf der ganzen Welt instinktiv, wenn sie sich mit ihren kleinen Kindern unterhalten. Schenke deinem Baby viel Aufmerksamkeit und freue dich daran, wenn es auf dein Stupsen und Necken mit Lachen reagiert. Gib ihm Spielzeuge in die Hand, wodurch du die Bewegungen förderst und die Motorik der Hände unterstützt. Erfahre hier Tipps zum Kauf von geeignetem Spielzeug für dein Baby. Beim Drehen vom Rücken auf den Bauch musst du dein Baby anfangs unterstützen und ihm helfen, wenn der Schwung für die Drehung fehlt und es von allein nicht in die Bauchlage kommt.

Das Baby reagiert auf bekannte Stimmen

Mit seinen Augen verfolgt dein Baby aufmerksam Gegenstände, die sich bewegen. Der Kopf wird dabei meist mitgedreht. Es reagiert auf Stimmen, besonders auf die seiner Eltern. Bereits mit drei Monaten unterscheidet dein Kind, ob es eine Person kennt oder nicht. Es wird langsam zu spielen beginnen und sich mit dem ganzen Körper sowie seiner Stimme um Ihre Zuneigung bemühen. Bezieht euer aufgewecktes Baby in das Leben eurer kleinen Familie ein.

Erfahre mehr über die Entwicklung deines Babys im 4. Lebensmonat.

Tags:

Deine Bewertung:

3,9/5 (11 Stimmen)

KOMMENTARE (0)