Knete selbermachen

Das Basteln mit Kindern ist nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern mit einigen tollen DIY-Ideen lassen sich auch hübsche und praktische Spielsachen wunderbar selbst herstellen. Heute möchten wir dir hier gerne zeigen, wie du im Handumdrehen und ohne viel Aufwand ungiftige Knete für dein Kind selbst herstellen kannst.

Basteln mit Kindern: Selbstgemachte und ungiftige Knete

Welche Eltern kennen nicht das Problem mit der gekauften Knete aus dem Handel: Nach einiger Zeit verwandelt sich die bunte Masse nach und nach in einen unschönen und unbrauchbaren bunten Klumpen, mit dem sich kaum noch spielen lässt. Doch um immer wieder neue Knete zu kaufen, ist auch nicht gerade günstig.

Hier kommt unsere DIY-Idee für Eltern ins Spiel: Stelle die Knete für deine Familie und dein Kind doch einfach selbst her. Schnell, ohne viel Aufwand und vor allem günstig. Es bringt durchaus einige Vorteile mit, wenn du die Knete für deine Familie selbst herstellst. Es ist natürlich wichtig, dass die Knete ungiftig ist. Des Weiteren ist selbstgemachte Knete in der Regel weicher, als gekaufte Produkte und so kann dein Kind wunderbar damit hantieren. Und so geht`s:

Basteln mit Kindern - Rezept: Knete selber machen

Das benötigst du:

- 400 g Mehl
- 200 g Salz
- 2 EL Zitronensäure
- 500 ml kochendes Wasser
- 3 EL Speiseöl
- Lebensmittelfarben

Ausserdem:

- eine grosse Schüssel
- einen Handmixer

Alle Zutaten werden nach und nach in die grosse Schüssel gegeben. Eine bestimmte Reihenfolge musst du dabei nicht einhalten, allerdings solltest du unbedingt wirklich kochendes Wasser benutzen. Die Zutaten werden nun einige Minuten mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeitet. Anschliessend musst du die Teigmasse nochmals mit den Händen bearbeiten, bis ein geschmeidiger Teig daraus entsteht - ähnlich wie der Teig für die Weihnachtsguetzli.

Ist eine gute Konsistenz des Teiges erreicht, kannst du sofort mit dem Färben beginnen. Die Lebensmittelfarben müssen ordentlich in den Teig eingeknetet werden, damit die Farbe sich auch gut verteilt. Auf Pulver-Farben solltest du hier besser verzichten, denn damit ist das Einfärben sehr schwierig. Besser eignen sich die flüssigen Lebensmittelfarben.

Und schon ist deine Knete bereit für den ersten Einsatz deiner Kinder. Du solltest die Knete übrigens ebenso luftdicht verschlossen aufbewahren, wie die gekauften Produkte. So verhinderst du das Austrocknen der Knetmasse und deine Kinder werden für mindestens ein halbes Jahr ihren Spass an der selbstgemachten, ungiftigen und vor allem preisgünstigen Knete haben.

Viel Spass beim Basteln!

 

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (2 Stimmen)

KOMMENTARE



Super Rezept+Idee.Danke

Pupulin |