Stressfrei durch die Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit soll Freude machen, aufregend sein und gleichzeitig entspannen. Doch häufig lösen zu viele Erwartungen, Shopping-Stress und Familienbesuche Stress aus. Mit unseren Tipps kommst du entspannt durch die (Vor)weihnachtszeit.

Tipp 1: Vorbereitet Weihnachtsgeschenke einkaufen gehen

Kaufe die Weihnachtsgeschenke nicht auf den letzten Drücker. Mach dir zuhause eine Liste mit allen Dingen, die du besorgen möchtest und plane deine Einkaufstour. Dies hat den Vorteil, dass du nicht kreuz und quer durch die Stadt läufst und weniger Fehlkäufe passieren. Vielleicht hüten ja die Grosseltern/Gotti/Götti währenddessen die Kinder?

Tipp 2: Weihnachtsdekoration selber machen

Dies macht nicht nur Spass zusammen mit den Kindern, sondern ist oftmals auch die schönste Dekoration! Hol dir Inspirationen im Internet und gestalte deine Weihnachtsdeko selbst.

Tipp 3: Guetzli backen

Guetzli backen mit den Kindern ist das Schönste und gehört einfach dazu. Viele Sorten halten sich lange, ihr könnt also bereits jetzt beginnen und sie sind zum Fest trotzdem noch fein. Auch gegen einen Fertigteig ist nichts einzuwenden, wenn die Zeit zu knapp wird. Hauptsache alle haben Spass dabei!

Tipp 4: Besuche planen

Wer viele Besuche vorhat bei Familien und Freunden, lohnt sich eine rechtzeitige Planung. Denn bekanntlich ist es manchmal schwer, es allen rechtzumachen. Wenn alles frühzeitig abgemacht wird, dann wird alles entspannter. Sorge dafür, dass an den Feiertagen und um Weihnachten Zeit zum Rückzug bleibt.

Tipp 5: Wähle ein einfaches Weihnachtsmenü

Entscheide dich für ein Menü, das sich gut vorbereiten lässt, so dass du die Zeit mit deinen Lieben mitgeniessen kannst. Evt. bietet sich auch die Gelegenheit, dass jede eingeladene Familie ein Gang mitbringt? Jemand das Apéro, die Hauptspeise übernimmst du und das Dessert die Grosseltern?

Tipp 6: Die Aufgaben verteilen

Wer macht was? Wer schreibt die Weihnachtskarten, wer besorgt den Weihnachtsbaum, wer kümmert sich um den Adventsschmuck? Tischdecken, dekorieren, Vorbereitungen beim Essen, die Kinder beschäftigen (in vielen Gemeinden spielen am Weihnachtstag Märchen oder es werden Geschichten vorgelesen. Vielleicht besucht ja das Grosi mit den Enkeln eine Vorstellung oder den Weihnachtsmarkt?) Alle können mithelfen!

Tipp 7: Grosser Lebensmitteleinkauf vorziehen

Der Einkauf vor dem grossen Fest ist oftmals keine Freude, da die Läden so gerappelt voll sind. Kaufe die Zutaten für dein Weihnachtsmenü doch bereits ein oder zwei Wochen vor Heiligabend ein. Fleisch oder Fisch kannst du vorbestellen und so brauchst du dieses vor dem Fest nur noch abzuholen und die frischen Zutaten wie Gemüse und Früchte dazuzukaufen.

Tipp 8: Gönn dir eine Auszeit

Tönt unmöglich in der Vorweihnachtszeit? Es muss ja nicht ein ganzer Tag sein. Wie wärs mit einem Besuch am Weihnachtsmarkt mit Mann oder besten Freundinnen, guten Gesprächen und Glühwein?

Tipp 9: Streitereien vermeiden

Meide beim Feiern altbekannte Familien-Streitthemen aus. Nehmt es mit Humor, dies entspannt eine peinliche Situation am besten. Humor hilft auch bei der falschen Wahl des Weihnachtsgeschenkes, um den anderen nicht zu verletzen.

Tipp 10: Weniger ist manchmal mehr

Nimm dir nicht zuviel vor, es muss nicht alles perfekt sein. Schraube die Erwartungen nicht zu hoch, sonst sind die Enttäuschungen vorprogrammiert. Lieber überraschen lassen als zu viel erwarten! Entscheide dich, was dir an Weihnachten wirklich wichtig ist und besprechen das im Voraus mit der ganzen Familie. Wenn du ausgeglichen und entspannt voll Vorfreude an die Feiertage herangehen kannst, wird dies auch dein Umfeld spüren.

 

Tags:

Deine Bewertung:

3,8/5 (6 Stimmen)

KOMMENTARE