Wissen rund ums Abnehmen

Du würdest den Schwimmring lieber unter dem Arm tragen, als um die Hüfte? Dann haben wir für dich einige effektive Tipps und Tricks rund ums Abnehmen zusammengestellt.

Der Körper legt in der Schwangerschaft von der Natur aus Fettreserven für die Stillzeit an. Vor Abmagerungsdiäten während der Schwangerschaft wird dringend abgeraten, denn du gefährdest die ausreichende Versorgung deines Ungeborenen.

Auch während der Stillzeit darfst du auf keinen Fall eine Radikaldiät machen - achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, damit weder du noch dein Baby Mangel leiden. 

Abnehmen: 14 wissenswerte Fragen und Antworten zur Diät

 

1. Welche Mahlzeiten sättigen am längsten?
Wie viele verschiedene Studien schon zeigten, macht eiweissreiche Nahrung am längsten satt. Du verspürst nach einer proteinreichen Mahlzeit, z.B. mit Fisch, Milchprodukten und Hülsenfrüchten generell weniger Hunger, so dass du bei der nächsten Mahlzeit automatisch weniger isst und folglich auch weniger Kalorien zu dir nimmst. Für diesen Effekt sind vermutlich die Aminosäuren - also die Bausteine der Proteine - verantwortlich.

2. Welche Zwischenmahlzeiten machen dich am schlechtesten satt?
Kohlenhydratreiche Lebensmittel lösen eine Insulinausschüttung aus und machen somit hungrig. Insulin ist ein blutzuckersenkendes Hormon. Alle Produkte in denen etwa viel Zucker und/oder Weissmehl enthalten sind, erhöhen deinen Blutzuckerspiegel schnell und lassen ihn nach dem Essen rasch wieder absinken. Diese Unterzuckerung führt zu mehr Appetit und Esslust, denn dein Körper verlangt, dass du das Defizit wieder auffüllst. Die nachhaltigsten Lebensmittel für eine Zwischenmahlzeit sind beispielsweise Nüsse oder Mandeln.

3. Was braucht dein Körper, wenn du erkältet bist?
Wenn du eine Erkältung oder Fieber hast, braucht dein Körper unterschiedliche Aminosäuren. Schon bei einer leichten Erkältung steigt daher der Proteinbedarf an und du brauchst mehr Eiweiss, um schneller wieder gesund zu werden. Ein Rührei oder ein Joghurt ist beispielsweise eiweisshaltig und leicht verdaulich.

4. Was lässt dich im Jahr 2 kg automatisch abnehmen?
Lachen! - denn wer etwa 10 bis 15 Minuten lacht, verbraucht bis zu zwei Kilo Fett im Jahr:). Ob du lieber witzige Comics liest oder mit anderen herumalberst, bleibt dir dabei selbst überlassen

5. Welche fetthaltigen Nahrungsmittel solltest du essen, wenn du dein Gewicht halten willst?
Omega-3-Fettsäuren regen den Fettabbau an und daher solltest du auch bevorzugt zu Wallnussöl, Leinsamen und Nüssen greifen. Auch in Meeresfischen wie Sardellen, Hering und Makrelen sind viele Omega-3-Fettsäuren enthalten.

6. Wie kann sich Sport auf deinen Appetit auswirken?
Sportliche Aktivitäten verringern den Appetit, kurbeln die Fettverbrennung an und straffen natürlich überdies deine Figur. Eine Ausnahme gibt es aber doch: Schwimmen kann deine Esslust anregen. Dagegen hilft es, wenn du unmittelbar nach den Schwimmstunden etwas Warmes trinkst.

7. Was passiert mit deinem Körper bei kaltem Wetter?
Du brauchst bei schlechtem Wetter mehr Energie, denn wir verbrauchen an kalten Tagen schnell das Doppelte oder sogar das Dreifache an Kalorien. Nur so können wir unsere Körpertemperatur aufrechterhalten.

8. Wann solltest du trinken, wenn du dein Gewicht halten möchtest?
Wenn du vor den Mahlzeiten ein grosses Glas Wasser trinkst, zügelt dies deinen Appetit. Bei kohlensäurehaltigen oder heissen Getränken erhöht sich dieser Effekt noch.

9. Wie viel Kilogramm im Monat solltest du abnehmen?
Im Schnitt sind 2 Kilogramm im Monat realistisch bei einer Diät. Wenn du zu schnell abnimmst, verlierst du eher Wasser und Muskeln anstatt Körperfett, was im Nachhinein zu dem gefürchteten Jojo-Effekt führen kann.

10. Welches Getränk solltest du meiden?
Wusstest du, dass Apfelsaft mehr Kalorien hat, als Cola? Während in einem Liter Cola rund 400 Kalorien stecken, sind es bei einem Liter Apfelsaft rund 500 Kalorien. Das beste Getränk bei einer Diät ist nach wie vor Wasser.

11. Wie viele Mahlzeiten solltest du täglich zu dir nehmen?
Mittlerweile ist man sich sicher, dass der Mensch 2 bis 3 Mahlzeiten am Tag benötigt. Auch wer viele Zwischenmahlzeiten zu sich nimmt, isst in der Regel bei den Hauptmahlzeiten nicht weniger als solche, die zwischendurch auf Snacks verzichten.

12. Welcher Sport hilft dir am besten gegen die Fettablagerungen an den Problemzonen?
Um Fettgewebe abzubauen, ist Ausdauersport am besten geeignet. Joggen ist also deutlich effektiver, als z.B. Rumpfbeugen.

13. Welche Gewürze erhöhen deinen Energieverbrauch?
Scharfe Gewürze kurbeln die Energieproduktion und Wärmeabgabe deines Körpers so stark an, dass der Energieverbrauch erhöht und die Fettverbrennung angeregt wird. In Cayennepfeffer steckt der Scharfmacher Capsaicin, der dich buchstäblich beim Essen ins Schwitzen bringt - perfekt für deine Diät.

14. Welches Obst ist zuckerhaltiger: Erdbeeren oder Trauben?
In Trauben steckt gleich dreimal so viel Zucker, wie in der gleichen Menge Erdbeeren. Dennoch solltest du nicht auf Trauben verzichten, denn darin sind viele bioaktive Substanzen enthalten, die Herzinfarkte oder Krebs vorbeugen können.

Fazit
Bei all deinen Bemühungen, deine gewünschte Figur zu bekommen, solltest du eins niemals vergessen: Es ist deutlich gesünder, genussvoll und abwechslungsreich zu essen, anstatt sich ständig zu fragen, welches Gericht besonders dick macht. Wenn du genussvoll isst, wird auch dein Immunsystem stimuliert, es werden mehr Verdauungssäfte ausgeschüttet. Umgekehrt gilt: Wenn du mit schlechtem Gewissen isst, wirst du rasch übergewichtig, denn das erzeugt Stress und Stress ist eine Hauptursache für Übergewicht.

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (2 Stimmen)

KOMMENTARE