15 Tipps für Zwillingseltern

Du bist stolzes Mami / stolzer Papi von Zwillingen? Das bedeutet doppeltes Glück auf nur einen Schlag. Doch selbstverständlich erwartet dich auch viel Arbeit und hier werden die Eltern von Zwillingen dann oftmals zu wahren Organisationsprofis. Doch wie kann man am besten beiden Kindern gerecht werden? Wir zeigen dir hier die 15 besten Tipps für Zwillingseltern.

Die 15 besten Tipps für Zwillingseltern

Tipp 1: Beiden Kindern gerecht werden
Das grösste Problem vieler Zwillingseltern liegt in der Gleichbehandlung der Kinder. Achte immer darauf, dass du jedes deiner Kinder speziell nach seinen Stärken, Eigenarten und Schwächen als eigenständige Persönlichkeit behandelst. So förderst du die individuelle Persönlichkeitsentwicklung deiner Zwillinge und verhinderst gleichzeitig, dass ein Konkurrenzkampf oder eine Rivalität entsteht.

Tipp 2: Für Abwechslung sorgen
Klar: Du kannst immer nur einen Zwilling kämmen oder anziehen, dein anderes Kind muss warten. Es ist auch klar, dass es dir persönlich völlig egal ist, welches deiner Kinder zuerst an die Reihe kommt. Deinem Nachwuchs allerdings nicht, denn während du denkst: "Ein Kind nach dem anderen!", denkt Tom: "Warum durfte Leon heute schon wieder zuerst?" Daher musst du dafür sorgen, dass jedem Kind immer abwechselnd ein Tag gehört, an dem es zuerst drankommt.

Tipp 3: Individuelle Interessen fördern
Jedes Kind hat seine ganz eigenen Interessen. Doch wie sind diese eigentlich gelagert? Du weisst zwar, dass dein Nachwuchs zusammen am liebsten mit Bausteinen spielt, aber welchen Wunsch hat jedes Kind für sich alleine?

Tipp 4: Ausflüge auch mal getrennt planen
Unternehmt zwischendurch auch mal getrennt was mit den Zwillingen. Während du mit Tom alleine spazieren gehst, erfährst du, dass er gerne Flöte spielt und während Papa sich mit Leon beschäftigt findet er heraus, dass er grosses Interesse an Fussball zeigt.

Tipp 5: Fördere die unterschiedlichen Interessen
Melde Tom in der Musikschule an und suche für Leon einen passenden Fussball-Verein.

Tipp 6: Kinderzimmer: Zusammen oder besser getrennt?
Wie bei allen Geschwistern gilt auch bei Zwillingen, dass ein gemeinsames Kinderzimmer in den ersten Jahren meist kein Problem ist. Meist wächst erst im Vorschulalter bei Kindern der Wunsch nach mehr Privatsphäre und damit nach einem eigenen Zimmer. Solange deine Sprösslinge mit einem gemeinsamen Kinderzimmer einverstanden sind: Nur zu!

Tipp 7: Kindergarten - Kinder aufteilen?
Unter Zwillingseltern wird oft heiss diskutiert, ob die Zwillingskinder besser getrennte Kindergartengruppen besuchen sollten. Finde heraus, was ihnen gut tut! Steht ein Kind öfter im Schatten des anderen, könnte dies für getrennte Gruppen sprechen. Wenn sich die beiden aber nur zusammen wohlfühlen - lasse sie beieinander.

Tipp 8: Spielsachen immer doppelt?
Geschwister müssen lernen, Spielzeug zu teilen. Es ist also nicht nötig, alle Spielzeuge doppelt zu kaufen. Meist haben Zwillingskinder kein Problem damit, Spielzeug zu teilen - insofern die sich darauf verlassen können, dass die Puppe ihnen ganz alleine gehört. Vereinbart dazu also klare Regeln: Was ist dir und was ist mir?

Mit Zwillingen Geld sparen

Tipp 9: Geschwister-Rabatt
Bei Kursanmeldungen weise auf die besondere Situation deiner Familie hin, denn nicht selten kannst du so einen Geschwister-Rabatt aushandeln.

Tipp 10: Schnäppchenjagd
Richtige Schnäppchen findest du unter anderem auf sogenannten Zwillings-Basaren. Zwillingsbedarf bekommst du vor allem im Internet auf speziellen Zwillings - Webseiten, die auch Tauschbörsen und Online-Flohmärkte zu bieten haben.

Tipp 11: Rabatt nachfragen
Manche Bekleidungs- und Spielzeugläden gewähren Zwillingseltern Rabatte. So kannst du oft (gegen Vorlage der Geburtsurkunden) satte Prozente auf deine Einkäufe kassieren.

Einkaufen mit Zwillingen

Das Einkaufen mit deinem Nachwuchs kann dir unter Umständen des Öfteren den Nerv rauben. Da geht es dir allerdings nicht viel anders, als den Eltern, die nur ein Kind haben, denn in der Regel gehören Quengeleien zur Tagesordnung.

Tipp 12: Arbeiten aufteilen
Geht besser immer als komplette Familie einkaufen, sodass Papa sich um den einen Spross kümmert, während du mit dem zweiten Kind beschäftigt bist.

Tipp 13: Hilfe annehmen
Ist dies nicht möglich, bitte vielleicht die Oma oder deine Freundin, dich zu begleiten oder auf deine Kinder aufzupassen. Sind die beiden schon im Kindergarten, kannst du natürlich während den Betreuungszeiten die Einkäufe erledigen.

Freizeit gestalten mit Zwillingen

Tipp 14: Abmachungen treffen
Der Spielplatzbesuch ist natürlich ebenfalls eine besondere Herausforderung. Versuche, dass beide Kinder zusammen spielen, damit du gleichzeitig auf die beiden ein Auge werfen kannst. Will Tom lieber im Sandkasten spielen, während Leon gerne klettern will, vereinbart auch hier: Erst spielen wir zusammen im Sand und danach geht`s auf den Kletterturm.

Tipp 15: Gleichgesinnte treffen
In vielen Städten werden spezielle Eltern-Kind-Kurse für Zwillinge angeboten. Melde dich gemeinsam mit deinen Kindern hierzu einfach mal an. Hier triffst du andere Zwillingseltern, die nicht selten mit den gleichen Alltagsproblemen konfrontiert werden. So könnt ihr euch gegenseitig austauschen und unter Umständen neue Freundschaften knüpfen.

Geduld, Kraft und Ausdauer für die Erziehung deiner Zwillinge

Natürlich ist vieles umständlicher und als Elternteil von Zwillingen brauchst du jede Menge Kraft. Steigere dich aber bitte nicht in Erwartungen, die du unter Umständen nie erfüllen kannst. Ihr müsst nicht immer die perfekten Eltern sein, denn dies erwarten weder deine Kinder noch dein Partner von dir. Behandle beide Kinder gleich und fördere sie in ihren individuellen Talenten. Deine Kinder werden sich später daran erinnern, wie liebevoll es Zuhause in der Kindheit zuging und nicht, ob die Fenster geputzt waren.

 

Tags:

Deine Bewertung:

5/5 (1 Stimme)

KOMMENTARE